EmiratesAdidas

Luis de Urquijo

1926 · 1930
Geburtsort
Madrid
Geburtsjahr
28/02/1899

Er war die “Präsidentenbrücke” zwischen einem Amateur Real Madrid und einem professionellen Real Madrid. Er führte die ersten Auszahlungen bei Spielern durch und baute das erste Feld von Chamartín auf, das später das heutige Santiago Bernabéu werden sollte. Seine Philosophie war es, Talent, Psychologie und ein ständiges Lächeln zu verbinden.
 
Von seiner Position als Finanzierer und Marquis von Bolarque legte er die wirtschaftlichen Grundlagen, die die Geburt des großen Real Madrid ermöglichten. Er konnte sich an die Zeit anpassen, da im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts der Fußball professionalisiert wurde. Er unterzeichnete die ersten beiden Profiverträge mit den Spielern Miguel Álvarez García Miguelón und José Mª Peña Saralegui.
 
Sein Ziel war, den Verein von finanziellen Belastungen zu befreien, um wirtschaftliche Autonomie und damit einen sportlichen Aufschwung zu erreichen. Seine ertse Maßnahme war den Mietvertrag für das Grundstück, in dem sich das Chamartín-Stadion befand, zu überprüfen und außerdem formalisierte er seinen Kauf, um Zinszahlungen zu vermeiden. Unter seiner Leitung reiste Real Madrid 1927 nach Amerika, um das spanische Fußball bekannt zu geben. Eine beispiellose Tatsache, die große Erwartungen weckte. Mit Santiago Bernabéu an der Kontrolle der Expedition reiste das Team von Barcelona nach Argentinien. Das Ende der Tour war New York, wo das weiße Team einen Silberpokal gewann. Zwei Jahre nach dem amerikanischen Abenteuer verließ Luis de Urquijo die Präsidentschaft des Klubs.


Honours

2 Regionale Meisterschaften

Buscar