LazoGanadores de Champions LeagueOtro

Der Tabellenführer gewinnt durch ein Traumtor von Asensio

SPIELBERICHT. 06/02/2022. Alberto Navarro. Photographer: Helios de la Rubia und Antonio Villalba

Der Linksschuss des Spielers von den Balearen in der 74. Minute sichert Real Madrid die drei Punkte und festigt somit den Vorsprung auf Sevilla, der mittlerweile sechs Punkte beträgt.

Real Madrid schlug Granada im Santiago Bernabéu und baute seine Führung in der Liga aus. Nach einem Spiel, das in einer guten zweiten Halbzeit von den Blancos entschieden wurde, hat unsere Mannschaft nun sechs Punkte Vorsprung auf Sevilla. In der 74. Minute fiel das verdiente Traumtor von Asensio, der mit einem Linksschuss von außerhalb des Strafraums überraschte und damit den Sieg besiegelte.

In der ersten Halbzeit kontrollierte Real Madrid das Geschehen. Ancelottis Männer hatten viel Ballbesitz, aber die erste gefährliche Chance ging an die Gäste. Ein langer Pass von Gonalons in den Rücken der Abwehr und der Schuss von Puertas im Strafraum wurde von Courtois glänzend pariert. Die erste Torgelegenheit unserer Mannschaft war ein Schuss von der Strafraumgrenze von Asensio (13.), der zuvor das Leder von Isco bekommen hatte. Jedoch konnte Maximiano zur Ecke klären.

Video.1-0: Der Tabellenführer gewinnt durch ein Traumtor von Asensio

Der Tabellenführer machte mehr und mehr Druck und nach einer halben Stunde trug seine Dominanz in Form von klaren Chancen Früchte. Kroos schaltete präzise auf die rechte Flanke um, Carvajal legte mit einem Volleypass quer, und C. Neva lenkte die Kugel beim Klärungsversuch an die Latte. Im Anschluss versuchte es der deutsche Mittelfeldspieler diesmal mit einem Schuss, der nur um Haaresbreite am Tor vorbeiflog (32.). Die letzte Chance vor der Pause gehörte Ancelottis Mannschaft. Zunächst versuchte es Asensio aus der Distanz, doch der gegnerische Torhüter konnte die Gefahr abwehren (43.). Nach dem Abpraller flankte der Flügelspieler von den Balearen auf Isco, der mit seinem starken Volley mit links Maximiano erneut eine Glanztat abverlangte.
 
Nach dem Seitenwechsel veränderte sich der Spielverlauf. Es wurde mit viel höherem Tempo gespielt, und die Chancen für Real mehrten sich. Rodrygo war der Protagonist bei den ersten beiden. Seine kräftige Flanke in der 56. Minute und sein wuchtiger Linksschuss aus spitzem Winkel fünf Minuten später zwangen Maximiano zu zwei Glanzparaden. Kurz darauf gab der Keeper der Gäste erneut sein Bestes nach Asensios Schuss aus kurzer Distanz. Die Hausherren griffen weiter an und hätten nach einer tollen Kombination zwischen Hazard und Jović, die eine Minute zuvor Isco und Rodrygo ersetzt hatten, den Führungstreffer erzielen können. In der 66. Minute ging der Abschluss des Serben daneben.
 
Traumtor von Asensio
Unsere Mannschaft hatte sich ein Tor verdient, und es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sie den Torreigen eröffnen würde. Dies gelang ihnen durch ein sehenswertes Tor von Asensio in der 74. Minute. Der Spieler von den Balearen erhielt den Ball mehrere Meter von der Strafraumgrenze entfernt und überwand Maximiano mit einem kraftvollen und präzisen Schuss mit dem linken Fuß. Bis zum Abpfiff konnte Real Madrid den Vorsprung halten und drei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft einfahren. In der 83. Minute hätte Asensio mit einem Abschluss im Fünfer die Führung sogar noch ausbauen können, doch Maximiano war zur Stelle.

Real Madrid ist im Bernabéu seit 11 Spielen ungeschlagen

Mit dem heutigen Sieg ist Real Madrid nun seit 11 Pflichtspielen im Santiago Bernabéu Stadion ungeschlagen. Acht davon haben mit einem Sieg geendet.

Standings

Kalender

Chronologie

Der Schiedsrichter

Mateu Lahoz (Komitee Valencia), unterstützt von den Linienrichtern Cebrián Devis und Porras Rico. Pastoriza Iglesias war der Vierte Offizielle und Medié Jiménez (Komitee Katalonien) war der Video-Assistent.

Suchen