EmiratesAdidas
Lunin

Lunin: “Ich lerne jeden Tag, ich trainiere mit den Besten”

NEWS | 10/05/2021

Der ukrainische Torhüter war der Protagonist einer neuen Folge der Sendung "Campo de estrellas", auf Realmadrid TV.
Andriy Lunin war der Protagonist einer neuen Folge von Campo de estrellas von Real Madrid TV. Der ukrainische Torhüter ließ seine Karriere Revue passieren und erzählte, wie es dazu kam, dass er bei diesem Verein unterschrieb: "Als ich bei Real ankam, war ich sehr glücklich. Es kommt nicht jeden Tag vor, dass der beste Verein der Welt einen einlädt. Tausende von Spielern wollen hierher kommen, und nicht alle von ihnen schaffen es. Deshalb war ich glücklich, aber auch ein bisschen vorsichtig. Ich hatte keine Zweifel, es war etwas anderes. Man weiß, dass man das beste Niveau der Welt erreichen wird. Man muss nicht viel darüber nachdenken, denn der Name allein genügt."

"Der Präsident kam an. In diesem Moment war ich sehr nervös. Wir haben geredet, haben einen kleinen Rundgang gemacht und am Ende haben wir den Vertrag unterschrieben. Ich war sehr nervös und fühlte mich nicht sehr wohl. Es ist eine Präsentation für die Stars, die Top-Spieler. Es war etwas Beeindruckendes und Unvergessliches. Ich hatte die Rede vorbereitet, ich hatte keine Ahnung von Spanisch. Ich habe den Text in russischen Buchstaben geschrieben, aber so wie die Wörter auf Spanisch geschrieben werden. Mein Kopf explodierte, es war lustig und wichtig. Ich wollte dem Land und dem Verein gegenüber Respekt zeigen."

Seine Anfänge in der Ukraine
"Als ich 8 Jahre alt war, lebte ich in meiner Heimatstadt und trainierte dort mit meiner Gruppe. Jedes Wochenende musste ich 100 Kilometer reisen, um für Arsenal zu spielen. Meine Mutter reiste mit mir, nahm mich für eineinhalb Stunden zu den Spielen mit und dann zurück. Das waren drei sehr wichtige Jahre. Es war sehr schwierig für sie, ich verstehe es jetzt, ich habe es damals nicht verstanden. Jetzt verstehe ich, wie schwierig es war. Sie hat sich geopfert, damit ich das, was ich liebte, nicht verliere. Sie ist ein Vorbild. Dadurch wurde Metalist auf mich aufmerksam und nahm mich auf."

Lernen
"Zidane hat mir erklärt, wie er den Fußball sieht, wie ich spielen und mich positionieren muss. Das sind Dinge, die er von Torhütern verlangt. Er sagt mir, dass ich hier bin, weil ich es verdient habe, dass ich weiter arbeiten und vorbereitet sein muss, weil ich jeder Zeit spielen könnte. Ich lerne jeden Tag, ich trainiere jeden Tag mit den Besten. Wenn ich an der Reihe bin, werde ich versuchen, mein Bestes zu geben. Ein Spiel bei Real Madrid ist 10 Spiele bei jedem anderen Verein wert."

Ich hoffe, dass ich viele Spiele für diesen Club spielen, viele Titel gewinnen und ein Beispiel für ukrainische Kinder sein kann.

"Ich hoffe, dass ich viele Spiele für diesen Club spielen, viele Titel gewinnen und ein Beispiel für ukrainische Kinder sein kann. Jeder kann seinen Traum verwirklichen. Ich bin stolz, es ist ein historischer Moment für das ganze Land und für mich persönlich."


Madrid
"Ich war beeindruckt von der Stadt, denn bis ich Madrid sah, mochte ich keine großen Städte. Ich bin ein Stubenhocker. Ich war beeindruckt von den Einrichtungen, wie viele Spielfelder es gibt und deren Qualität, das Niveau der Spieler und Trainer, die Organisation, alles."
 
Courtois
"Courtois und ich sind uns körperlich ein bisschen ähnlich. Seine Arbeit jeden Tag zu sehen, kann mir helfen zu erkennen, wo ich mich verbessern muss und wie ich es tun kann. Ich muss mich in absolut allem verbessern." 
 
U-20-Weltmeisterschaft
"Die U-20-Weltmeisterschaft zu gewinnen und die besten Mannschaften der Welt zu schlagen, sich mit den besten jungen Spielern der Welt zu messen, ist das Schönste, was es gibt. Für unser Land etwas Wichtiges zu gewinnen in dieser schwierigen Zeit... Wir spielen für die Menschen, um ihnen noch eine Freude zu machen."

Suchen