EmiratesAdidas
Real Madrid - Borussia Mönchengladbach

Zidane: "Alle Madridistas können stolz auf die Mannschaft sein"

NEWS | 09/12/2020 | Javier Vázquez

"Wir haben ein spektakuläres Spiel gemacht", fügte der Trainer hinzu.
Real Madrid qualifizierte sich mit dem Sieg über Borussia Mönchengladbach für das Achtelfinale der Champions League. Am Ende des Spiels erschien Zidane auf der Pressekonferenz und sagte: "Ich bin glücklich, wir haben ein tolles Spiel bestritten. Wir wussten, worum wir spielten, es war ein wichtiges Spiel, bei dem wir punkten mussten, und wir beenden die Gruppenphase als Gruppenerster. Das war es, was wir vor dem Spiel wollten. Wir waren von der ersten Minute an auf dem Platz stark. Die erste Halbzeit war spektakulär und die zweite auch. Wir haben auch die Eindrücke vom Spiel am Samstag bestätigt und sogar noch besser gespielt."

"Wir arbeiten. Was wir wollen, ist, die Dinge gut zu machen, die Spiele vorzubereiten und jedes Mal zu versuchen, gut zu spielen und sonst nichts. Ich denke nicht darüber, was gesagt werden kann, denn wir können nur das kontrollieren, was wir tun, wenn wir auf dem Spielfeld stehen. Ich freue mich wieder für die Spieler, denn sie leiden sehr unter dem, was man von außen sagen kann."

Druck
"Man kann unter Druck und auch ohne Druck arbeiten. Es gibt hier kein Spiel ohne Druck. Wir wissen, dass wir nicht immer gut spielen können. Das ist das Problem, wenn man in dieser Mannschaft ist, man will immer, dass wir gut spielen. Wir versuchen es, aber wir können es nicht immer tun. Manchmal muss man aushalten, es gibt Höhen und Tiefen. Heute haben wir ein gutes Spiel gemacht, vor allem defensiv, weil es eine Mannschaft ist, die dir bei den Kontern Schwierigkeiten bereiten kann, und wir haben es gut beherrscht. Was den Fußball angeht, war es spektakulär."

Modric
"Alle Spieler, die hier sind, haben es verdient, hier zu sein. Jedes Mal, wenn du mir einen Spieler nennst, werde ich dir sagen, dass er es verdient hat. Sie beweisen es, und es ist nicht leicht, es alle drei Tage zu tun. Sie müssen sich immer wieder beweisen. Jeder verdient, was er hat. Bei Luka ist das erste die Klasse und der Charakter, die er hat. Er wird so lange spielen, bis er es will, weil er sich dringend gut schlagen will. Das hat er während seiner gesamten Karriere gezeigt, und er sagte, dass er seine Karriere bei Real Madrid beenden will, wie es viele Spieler getan haben, so wie ich es auch getan habe. Er hat eine enorme Qualität und ist beeindruckend mit dem Ball."

BENZEMA BEEINDRUCKT MICH, ABER ICH BIN NICHT ÜBERRASCHT, ER TUT IMMER GROSSARTIGE DINGE.

"Es war das letzte Spiel und wir konnten uns als Erste qualifizieren, und die Mannschaft hat es bewiesen. Alle auf dem Platz, von Anfang bis Ende mit Charakter. Sie haben gezeigt, dass sie sehr gut sind, und ich freue mich für sie. Jetzt müssen wir es genießen, weil wir am Samstag spielen, aber wir müssen es heute genießen und uns ausruhen, um das nächste vorzubereiten."

Benzema
"Natürlich bin ich sehr glücklich, denn wir haben unser Ziel erreicht. Das Team hat es bewiesen, wir wussten, was heute Abend auf dem Spiel stand. Wir haben unser Niveau gezeigt, und unser erster Platz ist verdient. Karim beeindruckt mich, aber ich bin nicht überrascht. Wir wissen, wie er ist. Wir wissen nie, ob er eine 9 oder eine 10 ist, er macht immer großartige Dinge, und das ist spektakulär für einen Trainer."

Botschaft vor dem Spiel
"Sie wussten, was auf dem Spiel stand. Ich werde euch nicht sagen, was ich den Spielern sage, das sind Sachen der Umkleide. Wenn man sich das Spiel ansieht, können alle Madridistas glücklich und stolz auf die Mannschaft sein. Das ist es, was mich interessiert. Die Fans müssen stolz auf die Mannschaft sein, sie wissen, dass wir auf dem Spielfeld immer alles geben werden, auch, wenn wir Schwierigkeiten haben. Heute habe ich das Spiel als Fan sehr genossen."

Ist er der Ferguson von Real Madrid?
"Ich werde niemals Reals Alex Ferguson sein. Das ist sicher. Was ich will, ist, das, was ich tue, zu genießen. Ich weiß nicht, wie lange ich hier bleiben werde, deshalb denke ich nicht einmal darüber nach. Ich denke nur über den Alltag und über das Glück, in diesem großartigen Club mit diesen Spielern zu sein. Selbst in komplizierten Momenten mag ich es und nicht nur, wenn wir gewinnen. Das sind Momente im Leben, auch als Mensch, und ich muss Dinge verbessern. Aber ich weiß nicht, bis wann. Es ist schon eine lange Zeit in Spanien, in Madrid, und ich möchte ein wenig weitermachen."

Suchen