EmiratesAdidas
Real Madrid - Alavés

1-2: Niederlage gegen Alavés

Bildergalerie ansehen

SPIELBERICHT | 28/11/2020 | Alberto Navarro

Real kassierte zwei Gegentore, Casemiro verringerte den Rückstand in der 86. Minute und Isco hätte in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielen können, doch sein Schuss traf die Latte.
  • La Liga
  • Spieltag 11
  • Sa, 28. Nov
Alfredo Di Stéfano
1
2
Real Madrid verlor gegen Alavés in einem Spiel, das schlecht begann. Lejeune köpfte im Strafraum und der Ball traf Nachos Hand. Elfmeter und Lucas Pérez verwandelte zum 0-1. In der 20. Minute kam es fast zum Unentschieden. Hazard eroberte den Ball im Mittelfeld, gelang bis zur Strafraumgrenze und sein kraftvoller Schuss wurde von Pacheco abgewehrt. Der Ball ging zurück an den Belgier, der Duarte ausdribbelte und innerhalb des Strafraums fiel.

Vom möglichen Unentschieden hätte es zum 0-2 übergehen können, doch Courtois glänzte in einem Eins-gegen-Eins gegen Lucas Pérez in der 25. Minute. Von diesem Moment an und bis zur Pause verdiente Real Madrid mehr und Rodrygo musste in der 29. Minute wegen Hazards Verletzung eingewechselt werden. Vor allem gegen den freistehenden Kroos in der 39. Minute, als Pacheco sowohl beim ersten Schuss des Deutschen als auch beim zweiten nach dem Abpraller sehr erfolgreich war. Eine Minute später flankte Lucas Vázquez und Marianos Kopfball landete in den Händen des Torhüters. In der 44. Minute packte Laguardia Marcelo an den Haaren und zog ihn innerhalb des Strafraums zu Boden. Der Schiedsrichter gab jedoch keinen Elfmeter und die Videobilder wurden nicht überprüft.

Chancen
Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde alles komplizierter. Courtois spielte Casemiro den Ball zu, doch Joselu fing ihn ab und traf in der 49. Minute nach Belieben. Real Madrid griff mit allen Mitteln an, und Alavés versuchte, die Situation mit seinen Kontern auszunutzen. In einem dieser Konter verhinderte Courtois das dritte Tor in einem Eins-gegen-Eins gegen Lucas Pérez. Rodrygo und Lucas Vázquez versuchten es mit zwei gekreuzten Schüssen, die in der 73. und 75. Minute nur wenige Zentimeter am Tor von Alavés vorbeigingen.

Isco, an die Latte
Noch klarer war Marianos Kopfball nach einer Flanke von Lucas Vázquez in der 83. Minute, doch Lejeune rettete seine Mannschaft auf der Torlinie. Drei Minuten später führte Ødegaard eine Ecke aus, Varane verlängerte per Kopf und Vinicius Jr. schloss ab. Casemiro nutzte Pachecos Abpraller aus, um den Rückstand zu verringern. Bereits in der Nachspielzeit hätte das Unentschieden mit einem schönen Schuss von Isco von der Strafraumgrenze aus fallen können, aber der Ball prallte an die Latte und der Spielstand blieb unverändert.
Suchen