EmiratesAdidas
Real Madrid - Panathinaikos

96-78: Real Madrid schlägt Panathinaikos und nähert sich den Playoffs

Bildergalerie ansehenVideo ansehen

SPIELBERICHT | 24/02/2020 | Edu Bueno | PHOTOGRAPHER: Víctor Carretero

Die Königlichen erzielen gegen die griechische Mannschaft ihren 10. Sieg in Folge mit Double-Doubles von Tavares und Campazzo.

  • Euroleague
  • Spieltag 26
  • Mo, 24. Feb
WiZink Center
96
78

Real Madrid bestätigte seine spektakuläre Form mit einem weiteren Sieg gegen Panathinaikos, dem zehnten in Folge, in einem Spiel, das erneut die Stärke und Teamarbeit der Mannschaft unter Beweis stellte. Tavares feierte die 200 Spiele in Weiß mit einem weiteren Double-Double (15 Punkte, 10 Rebounds und eine Effektivität von 30) und als bester von 7 Spielern mit zweistelligem Scoring. Campazzo (14 Punkte, 10 Assists und eine Effektivität von 26) war ein weiterer Schlüsselspieler. Ein Sieg trennt Lasos Mannschaft von der mathematischen Qualifikation für die Playoffs, obwohl sie diese je nach den Ergebnissen noch diesen Spieltag erreichen könnten.

Mit der Vorstellung des Pokalsieger-Titels begann ein Klassiker der letzten Zeit im europäischen Basketball, die zehnte Begegnung innerhalb von 22 Monaten. Campazzo und Calathes kämpften vom Anpfiff an um die Kontrolle über das Spiel, aber heutzutage befindet sich der argentinische Point Guard auf einem fast unerreichbaren Niveau (6 Punkte und 6 Assists in diesem Viertel). Seine Zusammenarbeit mit Deck (8) und vor allem mit einem dominierenden Tavares (9 Punkte, 5 Rebounds eine Effektivität von 17 in 09:12) führten dazu, dass Real Madrid ein großartiges erstes Viertel abschließen konnte und die Eben­bür­tig­keit mit einem 12-0-Lauf (27-16, 10. Minute) brach.

Real behauptet sich gegen die Gastmannschaft
Die weiße Verteidigung hatte gegen die beste Offensive des Wettbewerbs nur 16 Punkte kassiert, aber die Einwechselung von Rice und Rautins brachte Panathinaikos, die sich zwei Mal bis an die fünf Punkte näherten, Frische und Präzision bei den Dreiern. Zunächst in der 12. Minute beim 29-24, aber die weiße Antwort hieß Rudy Fernández. Der Small Forward erzielte zwei Dreier in Folge, die mit einem weiteren von Carroll und einigen guten Minuten von Laprovittola seiner Mannschaft einen Vorsprung von 12 Punkten gaben (42-28, 16. Minute). Es waren Thomas und Papapetrou, die Pitinos Mannschaft wieder auf fünf Punkte Rückstand (43-38, 18. Minute) brachten. Diesmal erschien Carroll, um den Ansturm der Gäste zu stoppen und hinterließ zur Halbzeit einen 48-41-Vorsprung in einem Viertel, in dem Mickey ausgewechselt werden musste, nachdem er beim Fall auf Papagiannis falsch auftrat.

Tavares bestritt sein 200. Spiel mit Real Madrids Trikot.

Panathinaikos machte zu Beginn der zweiten Hälfte mit einer starken Wurfquote bei den Dreiern durch Fredette und Calathes weiterhin Druck. Ohne die Brillanz anderer Tage in der Verteidigung behielt Lasos Mannschaft ihre Konzentration bei, um die Führung auf dem Scoreboard nicht aufzugeben. Die Griechen kamen mehrmals auf drei Punkte heran, aber Madrid war solide und griff auf seine Stärke als Team zurück und fand immer eine Antwort, jetzt in Reyes und Thompkins, um sich der Inspiration des Gegners zu stellen. Ein weiterer Hauch von Talent von Rudy in Form von 5 Punkten in Folge in der letzten Minute des dritten Viertels vergrößerte den Heimvorteil auf 73-65 (30. Minute).

Real Madrid bewahrt das Beste für das letzte Viertel auf
Wie die Königlichen die letzten 10 Minuten begannen, war entscheidend dafür, den Widerstand der Gäste zu übertreffen. Thompkins’ Handgelenk ragte heraus. Sieben Punkte von ihm und zwei weitere Dreier von Campazzo, der bereits das Double- Double (11 Punkte und 10 Assists) erzielte, sicherten für Real Madrid, die eine Angriffs- und Verteidigungsbilanz fanden, definitiv den Sieg. Panathinaikos konnte mit dem Tempo der Königlichen nicht mithalten, die nur 13 Punkte kassierten und dagegen 23 erzielten und somit den 20. Sieg, den fünften in Folge (96-78, 40. Minute) einfuhren. Nächste Woche, Doppelspieltag gegen Olympia Mailand (auswärts) und ASVEL (zu Hause).

STATISTIKEN DES REAL MADRID-PANATHINAIKOS

Suchen