1. Close
    La LigaSpieltag 14
    Live the match inEstadio Santiago Bernabéu
    Real MadridReal Madrid
    vs
    Real SociedadReal Sociedad
    Match Information
    La Liga, Spieltag 14
      Estadio Santiago Bernabéu
     11/23/2019
    21:00
    TICKETS KAUFEN

    teilenfacebooktwitter

  2. Close
    EuroleagueSpieltag 10
    Live the match inWiZink Center
    Real MadridReal Madrid
    vs
    CSKA de MoscúCSKA de Moscú
    Match Information
    Euroleague, Spieltag 10
      WiZink Center
     11/22/2019
    21:00
    TICKETS KAUFEN

    teilenfacebooktwitter

EmiratesAdidas

Wählen Sie die Plattform aus, die Sie bevorzugen, um Ihre Tickets zu kaufen.

Estadio Ultrapanoramica Champions

DIE EINNAHMEN DER SAISON 2018/19, OHNE SPIELERTRANSFERS, STEIGEN AUF 757,3 MILLIONEN EURO

NEWS | 29/08/2019

DER GEWINN NACH STEUERN BETRÄGT 38,4 MILLIONEN EURO, 23,1% MEHR ALS IM VORJAHR UND DAS EIGENKAPITAL LIEGT BEI 532,8 MILLIONEN EURO

DER KASSENBESTAND BETRÄGT 155,7 MILLIONEN EURO

NETTOVERSCHULDUNG BLEIBT NEGATIV BEI -27,1 MILLIONEN EURO
 
MILLIONEN € 2017/18 2018/19 Veränderung

Einnahmen (vor dem Ergebnis aus dem Abgang von Anlagevermögen) 750,9 757,3 +0,8%

EBITDA 147,2 176,3 +19,8%

Gewinn vor Steuern  43,0 53,5 +24,4%

Nettogewinn 31,2 38,4 +23,1%

       

Eigenkapital am 30. Juni  494,5 532,8 +38,3

       

Kasse am 30. Juni 190,1 155,7 -34,4

 

Nettoverschuldung am 30. Juni -107,0 -27,1 79,9

Schulden/Ebitda-Verhältnis 0,0x 0,0x      -

Verschuldungsgrad 0,0x 0.0x      -


Der Vorstand von Real Madrid C. F. hat in seiner heutigen Sitzung am 29. August 2019 beschlossen, eine übliche Generalversammlung für den 15. September 2019 einzuberufen, die unter anderem die Ergebnisse der Saison 2018/2019 zur Genehmigung vorlegen wird.

In dieser Saison 2018/19 hat die erste Fußballmannschaft zum dritten Mal in Folge den Titel der Klub-Weltmeisterschaft gewonnen. Im Basketball wurden die Liga ACB und der spanische Supercup gewonnen. Ebenfalls im vierten Trimester des Jahres wurde der Ausführungsauftrag erteilt und die Finanzierung des Umbauprojekts des Santiago Bernabéu Stadions abgeschlossen, das ab dem Geschäftsjahr 2019/20 wirksam wird.

Das Betriebsergebnis für das Geschäftsjahr 2018/19 ohne Kapitalgewinne aus dem Spielertransfer betrug 757,3 Mio. Euro und lag damit um 0,8% über dem Vorjahr. Das Wachstum der Händel hat die geringeren Einnahmen aus dem Wettbewerb der Champions League kompensiert.

Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) lag mit 176,3 Mio. Euro um 19,8% über dem Vorjahr.

Es wurde ein Vorsteuergewinn von 53,5 Mio. Euro erzielt und nach Abzug der Steuern ein Jahresüberschuss von 38,4 Mio. Euro, 23,1% höher als im Vorjahr, so dass der Nettowert auf 532,8 Mio. Euro steigt, 38,3 Mio. Euro höher als im vorigen Jahr.

Der Kassenbestand betrug 155,7 Millionen Euro. Durch den operativen Cashflow konnte nach den Prämienzahlungen für sportliche Leistungen des Vorjahres ein hoher Saldo gehalten werden.

Der Club hat nach wie vor keine Schulden, da der Wert der Nettoverschuldung im vierten Jahr in Folge negativ ist und zum 30. Juni 2019 einen Wert von -27,1 Millionen Euro erreichte, was in Wirklichkeit keine Schulden, sondern eine Nettoliquidität darstellt. Infolgedessen sind die Verhältnisse von Fremdkapital zu EBITDA und Eigenkapital bei Null geblieben, was auf eine Position maximaler Solvenz hinweist.

Der Beitrag von Real Madrid zu den Steuer- und Sozialversicherungseinnahmen beträgt 319,1 Millionen Euro.

Für die Saison 2019/2020 sind ein Umsatz von 822,1 Mio. Euro vor dem Anlagenabgang sowie ein Vorsteuergewinn von 41,4 Mio. Euro geplant.

Ebenso wird eine außerordentliche Versammlung einberufen, bei der man die Fusion durch die Aufnahme des C. D. Tacón des Frauenfußballs mit Wirkung zum 1. Juli 2020 abstimmen wird.
Suchen