EmiratesAdidas

Panucci Christian Panucci

1997 · 1999
Position
Defensa
Geburtsort
Savona (Italia)
Geburtsjahr
12/04/1973

Erster Italiener in Geschichte des Klubs

Position: Verteidiger
Einsätze: 96 Pflichtspiele
Erzielte Tore: 6
Einsätze spanische Nationalmannschaft: 57 Spiele

Herr des rechten Verteidigungsflügels seitdem er im Wintermarkt der Saison 1996/97 eingetroffen war. Christian Panucci war der erste italienische Fußballspieler der Geschichte von Real Madrid. In unserem Klub zeigte er seine Mehrwertigkeit, da er auch als Innenverteidiger und linker Außenverteidiger zu spielen kam. Dank seines mächtigen Kopfballs schoss er fünf von seinen sechs Toren im Verein durch Kopfballtore.


Seine Herkunft war Mailand, woher er mit 23 Jahren und viel Fußballerfahrung und -erfolgen, die bereits einen Europapokal enthielten, zu Real Madrid wechselte. Bereits in einem so anspruchsvollen Fußball wie es der italienische ist, gefestigt, und nachdem er 1994 die Bravo-Trophäe für den besten U-21 europäischen Spieler gewonnen hatte, konnte Panucci auch im madridista Verein festen Boden finden. Sein Debüt fand in einem Derby im Vicente Calderón (1-4) statt. Zwei Spieltage später schoss er sein erstes offizielles Tor im Sieg gegen Deportivo (3-2). Diese Saison hatte er eine Hauptrolle in den Startelfs von Fabio Capello, der die spanische Meisterschaft gewann.

In der Saison darauf gewann er den spanischen Supercup gegen Barcelona und war einer der Helden von La Séptima, in der Startelf gegen Juventus in der Amsterdam Arena. Die 98/99-Saison war seine letzte bei Real Madrid, und er gewann in Japan gegen Vasco da Gama den Weltpokal in einem Spiel, in dem er auch in der Startaufstellung war. 1999 kehrte Panucci in sein Heimatland zurück, um bei Inter Mailand zu spielen, nachdem er 96 Spiele als Madridista gespielt hatte.


Honours

1 Europapokal
1 Weltpokal
1 spanische Meisterschaften
1 spanischer Supercup

Suchen