EmiratesAdidas

René Petit Renato Petit de Ory

1914 · 1917
Geburtsort
Dax (Francia)
Geburtsjahr
08/08/1899

Der erste weiße Star

Position: Stürmer
Einsätze: 29 offizielle Spiele
Erzielte Tore: 14
Einsätze französische Nationalmannschaft: 2 Spiele

Der absolute Fußballspieler. Beeindruckender Körperbau, ausgestattet mit der Begabung einer sensationellen Technik. Die Spielweise, die der Franzose bot, verschaffte dem Verein einen qualitativen Sprung nach vorne. Seine Eleganz und sein Spielüberblick hatten zur Folge, dass die madridistischen Anhänger in ihm ein Idol sahen.  

Er trat 1914 zusammen mit seinem Bruder Juan in die Junior-Teams ein. Bald verschaffte er sich einen Platz im Profi-Team und Real Madrid kämpfte wieder um alle Titel, die auf dem Spiel waren. In seiner zweiten Saison schaffte der Franzose den spanischen Pokal in einem Finale gegen Arenas de Guecho, das noch heute in Erinnerung ist. Als das Spiel fast für verloren galt, schoss Petit ein hervorragendes Tor, welches das Comeback mit sich brachte. Ricardo Álvarez sollte dann das endgültige Tor schießen.

Der Franzose spielte bei Real Unión weiter, wo er drei weitere Pokaltitel eroberte. Mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes spielte er die Olympischen Spiele in Antwerpen, wo sie im Halbfinale ausschieden. Bemerkenswert ist, dass in jenem Turnier Spanien die Silbermedaille verliehen wurde.

Bereits nach Karriereende, anlässlich der Goldenen Hochzeit (1952), bekam Petit von Seiten Santiago Bernabéus die Gold- und Brillantmedaille des Vereins verliehen. Auf diese Weise wollte man, den von vielen als ersten großen Star von Real Madrid bezeichneten Spieler, anerkennen. Er starb am 14. Oktober 1989.


Honours

1 spanischer Pokal
2 Regionale Meisterschaften

Buscar