EmiratesAdidas

Amavisca José Emilio Amavisca Gárate

1994 · 1998
Position
Mittelfeldspieler
Geburtsort
Laredo (Cantabria)
Geburtsjahr
19/06/1971

Ein Dolch im linken Flügel

Position: Mittelfeldspieler
Einsätze: 144 Pflichtspiele
Erzielte Tore: 14
Einsätze spanische Nationalmannschaft: 15 Spiele

Nach seiner Goldmedaille bei den Olympischen Spielen von Barcelona im Jahre 1992, kam Amavisca nach seiner Zeit bei Valladolid zu Real Madrid. In seiner ersten Saison wurde er einer der gefeierten Spieler. Mit Valdano als Trainer bildete Amavisca mit Zamorano ein letales Paar. Seine Läufe und Flanken für den Chilenen erzeugten viele Tore für Real Madrid.

In der Saison seines Debüts mit den Madridistas wurde er ab dem 6. Spieltag Teil der Startelf. Er erzielte ein Tor im historischen Kantersieg gegen Barcelona (5-0) und schaffte auch das erste Tor gegen Deportivo (2-1) um den Ligatitel für die Königlichen zu sichern.

Der Kantabrer häufte weiterhin Einsätze und Spiele im Laufe der folgenden Saisons bei Real Madrid an. Er war auf dem Feld in Dortmund, um die Qualifikation für das Finale der Champions League gegen Juventus zu sichern und kam in den letzten Minuten des Spiels in Amsterdam, in welchem Real Madrid seine siebte Champions League gewann, auf das Feld. Er war auch Teil der Mannschaft, die den Weltpokal in Tokio gegen Vasco da Gama eroberte. Nach 144 Einsätzen und 14 erzielten Toren als Real-Madrid-Spieler beendete er seine Karriere im Verein im Jahre 1998 und kehrte in seine Heimat zurück, um bei Racing de Santander zu spielen.


Honours

1 Europapokal
1 Weltpokal
2 spanische Meisterschaften
1 spanischer Supercup
Goldmedaille mit Spanien in den Olympischen Spielen in Barcelona

Suchen