1. Close
    La LigaSpieltag 6
    Live the match inEstadio Santiago Bernabéu
    Real MadridReal Madrid
    vs
    OsasunaOsasuna
    Match Information
    La Liga, Spieltag 6
      Estadio Santiago Bernabéu
     09/25/2019
    21:00
    TICKETS KAUFEN

    teilenfacebooktwitter

  2. Close
    Champions LeagueSpieltag 2
    Live the match inSantiago Bernabéu
    Real MadridReal Madrid
    vs
    BrüggeBrügge
    Match Information
    Champions League, Spieltag 2
      Santiago Bernabéu
     10/01/2019
    18:55
    TICKETS KAUFEN

    teilenfacebooktwitter

    Weiter

    Champions League18:55Real MadridvsBrügge

    Previous
EmiratesAdidas

Wählen Sie die Plattform aus, die Sie bevorzugen, um Ihre Tickets zu kaufen.

Camacho José Antonio Camacho

1973 · 1989
Position
Verteidiger
Geburtsort
Cieza (Murcia)
Geburtsjahr
08/06/1955

Eine kometenhafte Karriere

Position: Verteidiger
Einsätze: 577 offizielle Spiele
Erzielte Tore: 11
Einsätze spanische Nationalmannschaft: 81 Spiele

Er ist einer der besten Verteidiger, die im Santiago-Bernabéu-Stadion gespielt haben. José Antonio Camacho markierte eine Epoche im Real Madrid und in der spanischen Nationalmannschaft nicht nur aufgrund seines defensiven Talents, aber vor allem wegen seiner Hingabe und Engagement und seinem Gewinn-Eifer. Er war der „Gran Capitán“, der große Kapitän des weißen Schiffs.
 
Camacho war 6 Jahre alt, als er anfing Fußball zu spielen. Aufgrund seiner riesigen fußballerischen Fähigkeiten schaffte er es mit dem Albacete Balompié in der ersten regionalen Liga zu spielen. Seine starken Leistungen hatten zur Folge, dass Real Madrid seine Aufmerksamkeit auf ihn richtete. Nach einigen Proben verpflichtete er sich beim Castilla im Jahre 1973. Der Spieler aus Murcia überragte in der Jugendakademie und bekam einer der Grundbausteine des Teams.
 
Camacho schaffte den Sprung in das erste Team dank Luis Molowny kurz bevor die Saison 1973-74 endete. In dem Moment begann er eine außerordentliche Karriere mit dem weißen Trikot. Nicht einmal die schwere Knieverletzung, die er 1978 litt und die ihn fast zwei Jahre außerhalb der Fußballfelder hielt, hielt ihn davon ab, die Eroberung von mehr als zehn Titel zu feiern.
 
Der aus Cieza trat nach 600 offiziellen Einsätzen mit Real Madrid und 81 Spiele mit der spanischen Nationalmannschaft im Jahre 1989 zurück. Trotzdem verließ er den Verein nicht, da er in den jüngeren Altersklassen als Trainer tätig war. Weiterhin bekam er der zweite Trainer von Alfredo Di Stéfano und erster Trainer in den Jahren 1998 und 2004. Zudem war er auch Trainer bei Rayo Vallecano, Sevilla, Espanyol, Benfica, Osasuna und bei der spanischen und chinesischen Nationalmannschaft. 


Honours

2 Copas de la UEFA
9 Ligas
5 Copas de España
1 Copa de la Liga
2 Supercopas de España

Suchen