EmiratesAdidas

Quesada Félix Quesada Mas

1922 · 1936
Geburtsort
Madrid
Geburtsjahr
01/07/1902

Félix Quesada, verehrter Madridista in den Goldenen Zwanziger Jahren

Position: Verteidiger
Einsätze: 246 Pflichtspiele
Erzielte Tore: 32
Einsätze spanische Nationalmannschaft: 9 Spiele

Kraft, Hingabe, Pep und Charakter. Das waren die Tugenden auf denen Félix Quesada eine nennenswerte Laufbahn bei Real Madrid aufbaute. Seine Spielweise machte aus ihm ein Idol für den madridista Fan.

Er wechselte zu den Jugend-Teams von Real Madrid, nachdem er in der Abwehr von Recreativo Español großartig gespielte hatte. Sein Kampfgeist war so groß, dass er 1922, als er noch nicht einmal sein 20. Lebensjahr vollendet hatte, bereits im Profi-Team zu den Startern zählte. Trotz seiner geringen Größe war er für die gegnerischen Stürmer schwer zu bezwingen. Er hatte einen ausgezeichneten Positionierungssinn kombiniert mit einer hervorragenden Intelligenz.

Félix Quesada war auch ein Spieler mit guter Angriffs-Fähigkeit und ein Elfmeter-Spezialist. Auf diesem Weg machte er die meisten der 33 Tore, die er in den 14 Jahren in der Profi-Mannschaft erzielen konnte. Zusammen mit Zamora, Ciriaco y Quincoces, unter anderen, trug der madridista Verteidiger zum Sieg der ersten zwei spanischen Meisterschaften von Real Madrid bei (1932 und 1933).

Seine Kraft und sein Charakter halfen Quesada, neun Mal für die Nationalmannschaft aufgerufen zu werden. Berühmt ist sein letztes Spiel mit dem Nationaltrikot am 15. Mai 1929, gegen England im Metropolitano (4-3). Es bedeutete die erste Niederlage Englands außerhalb der englischen Grenzen. Chroniken der Zeit berichten, es sei Quesada gewesen, der das Team anführte. Er starb am 9. Juli 1959.

 


Honours

2 spanische Meisterschaften
2 spanische Pokale
7 Regionale Meisterschaften
5 Mancomunado-Turniere

 

Suchen