LazoGanadores de Champions LeagueOtro

Vereinbarung über die Zusammenarbeit bei der neuen Metro-Station Santiago Bernabéu

NEWS. 24/11/2022

"Es wird das Tor für Millionen von Menschen zum Santiago Bernabéu sein, das eine Ikone der Avantgarde und ein Vorbild für Freizeit sein wird", sagte Präsident Florentino Pérez.

Real Madrid und die Autonome Gemeinschaft Madrid haben in einer von Florentino Pérez und Isabel Díaz Ayuso geleiteten Veranstaltung ihre Vereinbarung über die Zusammenarbeit bei der Modernisierung der Metro-Station Santiago Bernabéu vorgestellt. Ziel des Projekts ist es, die Kapazität der Station zu erhöhen, um einem höheren Besucherstrom, insbesondere an Spieltagen, zu ermöglichen, die allgemeine Zugänglichkeit zu gewährleisten und die an das Stadion angrenzenden Bereiche zu verbessern. Neben der Anpassung an die neuesten Technologien wird die Gestaltung der Station auch eine immersive Thematisierung mit Bezug zu Real Madrid beinhalten.
 
Präsident Florentino Pérez hob die Bedeutung dieser Vereinbarung hervor: "Sie ermöglicht es uns, gemeinsam an der künftigen Modernisierung und Erweiterung einer Metro-Station zu arbeiten, die ein Wahrzeichen unserer Stadt ist und uns allen sehr am Herzen liegt. Real Madrid und die Autonome Gemeinschaft Madrid können stolz auf eine neue Station sein, die modern, vollständig zugänglich und an die neuesten Technologien angepasst sein wird."
 
"Eine Station, die mit dem AVE und dem Flughafen verbunden ist, wird das Tor für Millionen von Menschen aus der ganzen Welt zum Santiago Bernabéu sein, das eine Ikone der Avantgarde und ein Vorbild für Freizeit und Unterhaltung in Madrid und in Europa sein wird."
 
"Das gesamte Projekt ist Teil der Umgestaltung, nicht nur des Santiago Bernabéu Stadions, sondern auch der Umgebung des Stadions selbst. Eine Umgestaltung, die darauf abzielt, die bestehenden Einrichtungen und Dienstleistungen zu verbessern und natürlich die Lebensqualität der Nachbarschaft und der Einwohnerinnen und Einwohner des Viertels zu erhöhen, indem es zugänglicher, integrativer und bewohnbarer wird."

"Madrid würde ohne das Santiago Bernabéu nicht zu verstehen sein. Seit seiner Einweihung am 14. Dezember 1947 ist es ein Teil der Emotionen und der Geschichte dieser Stadt. Millionen von Menschen haben hier unvergessliche Träume und Freuden geteilt. Seit 75 Jahren teilt es die Geschichte Madrids und ist einer der beliebtesten Orte für Besucherinnen und Besucher der spanischen Hauptstadt, unabhängig von ihrer Herkunft. Menschen, die begeistert sind, wenn sie dieses Stadion sehen."
 
Ayuso: "Diese Station muss einem der besten Stadien der Welt gewachsen sein"
"Diese Metro-Station Santiago Bernabéu muss einem der besten Stadien der Welt gewachsen sein. Wir wollen, dass sie moderner ist, mehr Kapazität hat und besser vorbereitet ist. Dieses Projekt ist auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität gedacht."

"Real Madrid hat viel mit dem Leben in Madrid zu tun. Dieses Stadion ist ein Symbol für die Stadt und für eine ganze Region. Diese Allianz ist wichtig, um die Geschichte Madrids, dieses Vereins und der Metro Madrid zu vereinen. Der Umbau des Santiago Bernabéu wird ein Ansporn, eine architektonische Ikone und ein Vorbild für Sportstätten des 21. Jahrhunderts sein."

"Die Bauarbeiten werden Ende 2023 beginnen. Die Station wird über mehr Technik, bessere Ausstattung und bessere Wartung verfügen. Im letzten Jahr haben wir mehr als 2.300.000 Fahrgäste gezählt, die durch diese Station gefahren sind. Diese Umgestaltung ist vor allem für die Madridistas gedacht."

Suchen