EmiratesAdidas

Gentos sechs Europapokale

NEWS. 18/01/2022

Die königliche Legende traf in den Endspielen von La Segunda und La Tercera.

Gentos Legende in der Geschichte des Fußballs ist durch seine Erfolge im Europapokal geprägt. Seit der Einführung des Turniers im Jahr 1955 ist der königliche Spieler der einzige Fußballer, der die Trophäe sechsmal gewonnen hat. Zunächst gehörte er zu der großartigen Mannschaft, die von 1956 bis 1960 fünf Titel in Folge gewann, und dann war er 1966 Kapitän der Yeyé-Mannschaft von Real Madrid.
 
Gento stand in den Endspielen der ersten sechs von Real Madrid gewonnenen Europapokale in der Startelf und schoss in zwei von ihnen ein Tor. Im Finale des zweiten Europapokals im Santiago Bernabéu erzielte er den zweiten Treffer des 2:0-Siegs gegen die Fiorentina. Bei La Tercera war er sogar noch ausschlaggebender, denn sein Tor in der Verlängerung entschied ein schwieriges Spiel gegen Mailand.
 
Acht Endspiele
In seiner Europapokal-Karriere nahm er an zwei weiteren Finals teil und erreichte insgesamt acht, ein Rekord, den er mit Paolo Maldini teilt. Das geschah 1962 gegen Benfica und 1964 gegen Inter Mailand. Im Europapokal bestritt Gento 88 Spiele und erzielte 31 Tore.

LA PRIMERA (13.06.1956):
4 - Real Madrid: Alonso, Atienza II, Marquitos, Lesmes II, Muñoz, Zárraga, Joseíto, Marsal, Di Stéfano, Rial und Gento.
3 - Stade de Reims: Jacquet, Zimny, Jonquet, Giraudo, Leblond, Siatka, Hidalgo, Glovacki, Kopa, Bliard und Templin.

Tore:
0:1 (6. Minute): Leblond.
0:2 (10. Minute): Templin.
1:2 (14. Minute): Di Stéfano.
2:2 (30. Minute): Rial.
2:3 (62. Minute): Hidalgo.
3:3 (67. Minute): Marquitos.
4:3 (79. Minute): Rial.

Schiedsrichter: Arthur Ellis (England).
Stadion: Prinzenpark (Paris).

LA SEGUNDA (30.05.1957):
2 - Real Madrid: Alonso, Torres, Marquitos, Lesmes II, Muñoz, Zárraga, Kopa, Mateos, Di Stéfano, Rial und Gento.
0 - Fiorentina: Sarti, Magnini, Orzan, Cervato, Scaramucci, Bizzarri, Segato, Julinho, Gratton, Virgili und Montuori.

Tore:
1:0 (70. Minute): Di Stéfano, Elfmeter.
2:0 (76. Minute): Gento.

Schiedsrichter: Leo Horn (Niederlande).
Stadion: Santiago Bernabéu.

LA TERCERA (28.05.1958):
3 - Real Madrid: Alonso, Atienza II, Santamaría, Lesmes II, Santisteban, Zárraga, Kopa, Joseíto, Di Stéfano, Rial und Gento.
2 - Mailand: Soldan, Fontana, Maldini, Beraldo, Bergamaschi, Radice, Danova, Liedholm, Schiaffino, Grillo und Cucchiaroni.

Tore:
0:1 (59. Minute): Schiaffino.
1:1 (74. Minute): Di Stéfano.
1:2 (77. Minute): Grillo.
2:2 (79. Minute): Rial.
3:2 (107. Minute): Gento.

Schiedsrichter: Albert Alsteen (Belgien).
Stadion: Heysel (Brüssel).

LA CUARTA (06.03.1959):
2 - Real Madrid: Domínguez, Marquitos, Santamaría, Zárraga, Ruiz, Santisteban, Kopa, Mateos, Di Stéfano, Rial und Gento.
0 - Stade de Reims: Colonna, Rodzik, Jonquet, Giraudo, Penverne, Leblond, Lamartine, Bliard, Fontaine, Piantoni und Vincent.

Tore:
1:0 (2. Minute): Mateos.
2:0 (47. Minute): Di Stéfano.

Schiedsrichter: Albert Dusch (Deutschland).
Stadion: Neckarstadion (Stuttgart).

LA QUINTA (18.05.1960):
7 - Real Madrid: Domínguez, Marquitos, Santamaría, Pachín, Vidal, Zárraga, Canario, Del Sol, Di Stéfano, Puskas und Gento.
3 - Eintracht Frankfurt: Loy, Lutz, Eigenbrodt, Höfer, Weilbächer, Stinka, Kress, Lindner, Stein, Pfaff und Meier.

Tore:
0:1
(18. Minute): Kress.
1:1 (25. Minute): Di Stéfano.
2:1 (29. Minute): Di Stéfano.
3:1 (46. Minute): Puskas.
4:1 (56. Minute): Puskas.
5:1 (60. Minute): Puskas.
6:1 (71. Minute): Puskas.
6:2 (72. Minute): Stein.
7:2 (73. Minute): Di Stéfano.
7:3 (75. Minute): Stein.

Schiedsrichter: Jack Mowatt (Schottland).
Stadion: Hampden Park (Glasgow).

LA SEXTA (11.05.1966):
2 - Real Madrid: Araquistáin, Pachín, De Felipe, Zoco, Sanchis, Pirri, Velázquez, Serena, Amancio, Grosso und Gento.
1 - Partizan: Soskic, Jusufi, Vasovic, Rasovic, Mihajlovic, Kovacevic, Becejac, Bajic, Hasanagic, Galic und Pirmajer.

Tore:
0:1 (55. Minute): Vasovic.
1:1 (70. Minute): Amancio.
2:1 (76. Minute): Serena.

Schiedsrichter: Rudolf Kreitlein (Deutschland).
Stadion: Heysel (Brüssel).

Video.Gento, der einzige Spieler mit sechs Europapokalen der Geschichte

Suchen