EmiratesAdidas

Gento, der einzige Spieler mit sechs Europapokalen der Geschichte

NEWS. 18/01/2022

Der Ehrenpräsident spielte 18 Jahre lang bei Real Madrid und wurde zu einer Legende des Weltfußballs.

Francisco Gento López ist im Alter von 88 Jahren verstorben. Er ist eine Schlüsselfigur in der Geschichte von Real Madrid und spielte von 1953 bis 1971 für unseren Verein. Achtzehn Jahre, in denen er eine beispiellose Anzahl von Titeln errang. Er gewann 6 Europapokale, was ihn zu einem einzigartigen Spieler in der Geschichte des Fußballs macht. Dazu kamen 12 Ligatitel, 1 Weltpokal, 2 Copas Latinas, 2 spanische Pokale und 1 kleiner Weltpokal. Seine Verdienste für Real Madrid führten dazu, dass er 2016 zum Ehrenpräsidenten des Vereins ernannt wurde.
 
Mit seiner imposanten körperlichen Verfassung und seiner unglaublichen Schnelligkeit war Gento der beste linke Flügelspieler der Welt. Aber abgesehen von seinen spektakulären Qualitäten als Fußballer war er das Bindeglied zwischen zwei legendären Generationen bei Real Madrid: der Generation der ersten fünf Europapokalsieger und der des Yeyé-Teams.
 
Anfänge mit Di Stéfano
Gento wurde am 21. Oktober 1933 in Guarnizo (Kantabrien) geboren und kam in der Saison 1953/54 von Racing Santander zu Real Madrid. In derselben Saison stieß auch Di Stéfano zu unserem Team und gemeinsam machten sie Real Madrid zum besten Verein der Welt.
 
In ihrem ersten Jahr gewannen sie die Liga und läuteten damit eine goldene Ära für Real Madrid ein. Die besten Spieler der Welt trugen unser Trikot, und die Stürmerreihe mit Kopa, Rial, Di Stéfano, Puskas und Gento gilt als die größte der Geschichte.

Video.Gento, der einzige Spieler mit sechs Europapokalen der Geschichte

Seit der Einführung des Europapokals im Jahr 1955 ist Gento der einzige Spieler, der die Trophäe sechsmal gewonnen hat. Zunächst gehörte er zu der historischen Mannschaft, die von 1956 bis 1960 fünf Titel in Folge gewann, und dann war er der Kapitän der Yeyé-Mannschaft von Real Madrid, die 1966 den Titel gewann.

Gento stand in den Endspielen der ersten sechs von Real Madrid gewonnenen Europapokale in der Startelf und schoss in zwei von ihnen ein Tor. Im Finale des zweiten Europapokals im Santiago Bernabéu erzielte er den zweiten Treffer des 2:0-Siegs gegen die Fiorentina. Bei La Tercera war er sogar noch ausschlaggebender, denn sein Tor in der Verlängerung entschied ein schwieriges Spiel gegen Mailand.
 
Acht Endspiele
In seiner Europapokal-Karriere nahm er an zwei weiteren Finals teil und erreichte insgesamt acht, ein Rekord, den er mit Paolo Maldini teilt. Das geschah 1962 gegen Benfica und 1964 gegen Inter Mailand. Im Europapokal bestritt er 88 Spiele und erzielte 31 Tore.
 
Anerkennung 
Während seiner langen Karriere war er ein Musterbeispiel für Hingabe und Engagement bei Real Madrid und wurde der erste Spieler in der Geschichte des Vereins, der 600 Pflichtspiele absolvierte, in denen er 182 Tore erzielte. Aufgrund seiner großen Bedeutung für den Mythos unseres Vereins wurde er als Nachfolger von Alfredo Di Stéfano zum Ehrenpräsidenten des Vereins ernannt. Gento wurde vom Weltfußball anerkannt, als er Teil des FIFA-Teams war, das 1963 anlässlich des hundertjährigen Bestehens des englischen Fußballverbandes gegen England spielte. Für seine zahlreichen sportlichen Erfolge wurde er unter anderem mit der Gran Cruz de la Real Orden del Mérito Deportivo (Großes Kreuz des Königlichen Ordens für sportliche Verdienste) ausgezeichnet.
 
Nationalmannschaft und Trainerkarriere
Mit der spanischen Nationalmannschaft bestritt Gento 43 Spiele und nahm an zwei Weltmeisterschaften teil, 1962 und 1966. Nach seiner Zeit als Spieler trainierte er die Nachwuchsmannschaften von Real Madrid. Er war auch Trainer von Castellón, Palencia und Granada in der Segunda División (Zweite Liga).

Suchen