EmiratesAdidas

Einzug ins Finale des spanischen Supercups

SPIELBERICHT. 12/01/2022. Alberto Navarro. Photographer: Helios de la Rubia und Pedro Castillo

Real Madrid besiegte Barcelona in der Verlängerung in einem spannenden Clásico, in dem Vini Jr., Benzema und Valverde trafen.

Real Madrid gewann mit 2:3 im Clásico und wird am kommenden Sonntag in Riad um seinen 12. spanischen Supercup spielen. Ancelottis Mannschaft entschied das Halbfinale in der Verlängerung, wobei sie zweimal durch Tore von Vini Jr. und Benzema in Führung ging. Das späte Tor von Valverde in der ersten Hälfte der Verlängerung besiegelte den Sieg unseres Teams, das nun auf den Sieger des noch ausstehenden Halbfinales zwischen Atlético Madrid und Athletic Bilbao (19:30 Uhr) treffen wird.

Bis zur halben Stunde waren alle gefährlichen Aktionen auf das Konto von Real Madrid zu verbuchen. Die erste kam in der 8. Minute. Der Schuss von Asensio von der Strafraumgrenze verfehlte das Tor nur knapp. Vier Minuten später sah Modrić den Lauf von Vini Jr., doch der Abschluss des Brasilianers landete in den Händen von Ter Stegen. Asensio versuchte es in der 19. Minute erneut. Nach einem von Benzema eingeleiteten und von Vini Jr. weitergeführten Konter feuerte der Spieler aus den Balearen die Kugel über den Kasten.

Video.2-3: Einzug ins Finale des spanischen Supercups

Es waren die besten Minuten unserer Mannschaft, und in der 25. Minute zahlte sich die Überlegenheit aus. Benzema stahl Busquets im Mittelfeld den Ball, erhielt ihn später von Modrić und bediente Vini Jr. hervorragend. Der Brasilianer zog in den Strafraum und brachte Real Madrid mit seinem linken Fuß in Führung. Und gerade als es so aussah, als würden Ancelottis Männer mit einem Vorsprung in die Halbzeitpause gehen, kam die Slapstick-Szene des Abends. Dembélé flankte, Militão klärte, und der Ball prallte an das Bein von Luuk de Jong, bevor er den Pfosten traf und in die Maschen ging. Es stand 1:1.

In der zweiten Halbzeit steigerte sich das Spieltempo und es kam somit auch zu mehr Chancen für beide Teams. In der 49. Minute wurde Pedri an der Strafraumgrenze angespielt und sein Schuss ging knapp daneben. Unser Team kam 20 Minuten später zu einer nennenswerten Chance. Benzema täuschte im Strafraum an und überraschte mit einem wuchtigen Linksschuss, der an das Aluminium prallte. Der Franzose war aber schlussendlich in der 72. Minute erfolgreich. Carvajal flankte, Ter Stegen parierte und der Franzose staubte ab. Mehr als eine Viertelstunde vor Schluss stand es 1:2, doch in der 84. Minute gelang Barcelona nach einem Kopfball von Ansu Fati der Ausgleich.

Verlängerung
Das Halbfinale war völlig offen und Real Madrid wusste, dass sie mit ihren Kontern für Gefahr sorgen konnten. Genau auf diese Weise fiel das dritte Tor unserer Mannschaft. Casemiro leitete den Spielzug im Mittelfeld ein, Rodrygo assistierte von der rechten Seite, Vini Jr. ließ den Ball zwischen seinen Beinen durch und Valverde vollstreckte in der 98. Minute. Die erste Hälfte der Verlängerung endete mit einem wuchtigen Schuss von Dembélé, den Courtois zur Ecke abwehrte. Die Zweite begann mit einem Abschluss von Abde von der Strafraumkante, der aber vorbei ging. Ancelottis Mannschaft konnte die Führung bis zum Abpfiff halten und hätte sie in der Nachspielzeit sogar noch ausbauen können, doch Rodrygo konnte Ter Stegen im Eins-gegen-Eins nicht bezwingen.

Kalender

Chronologie

Der Schiedsrichter

Munuera Montero (Komitee Andalusien), unterstützt von den Linienrichtern Prieto López De Cerain und Martínez Moreno. González Fuertes war der Vierte Offizielle, während González González (Komitee Kastilien und León) der Video-Assistent war.

Suchen