LazoGanadores de Champions LeagueOtro

SPIELBERICHT. 19/10/2021. Alberto Navarro. Photographer: Helios de la Rubia und Antonio Villalba

Zwei tolle Treffer von Vinicius Jr. sowie Tore von Benzema, Rodrygo und Krystsov (Eigentor) sichern drei wichtige Punkte gegen Schachtar Donezk.

Real Madrid ist in der Champions League auswärts weiterhin nicht zu stoppen. Ancelottis Mannschaft schlug Schachtar Donezk im Olympiastadion in Kiew, dem Stadion, in dem sie La Decimotercera gewann, und zog mit Sheriff an der Spitze der Gruppe D gleich. Das Eigentor von Krystsov öffnete den Blancos in einer guten ersten Halbzeit den Weg zum Sieg. Nach der Pause gelang ihnen die Vorentscheidung durch zwei Tore von Vini Jr. innerhalb von nur zehn Minuten. In der 65. Minute schoss Rodrygo nach einer Vorlage von Vini Jr. den vierten Treffer, und Benzema, der zum MVP des Spiels gewählt wurde, machte in der Nachspielzeit den Sack zu.

Das Tempo der ersten Halbzeit war sehr hoch und es gab kaum Fouls. Die erste Chance gehörte unserer Mannschaft. Benzemas Linksschuss von der Strafraumgrenze in der 3. Minute fand das Tor nicht. Im nächsten Spielzug versuchte es Kroos mit einem Fernschuss, den Torhüter Trubin gut abwehren konnte. Mit zunehmender Spieldauer kam Real Madrid immer häufiger in den gegnerischen Strafraum. Das erste Tor wurde in der 37. Minute erzielt. Ein langer Pass von Lucas Vázquez auf Benzema kam bei Krystsov an, der beim Klärungsversuch das Leder ins eigene Netz schob. Ancelottis Mannschaft hätte die Führung noch vor der Pause ausbauen können, doch der Torwart parierte hervorragend Benzemas Schuss von der Strafraumgrenze in der 42. Minute.

Video.0-5: Kantersieg für Real in Kiew

Sechs Minuten nach dem Seitenwechsel nahm das Spiel an Fahrt auf. Benzema eroberte den Ball auf der Flanke zurück, bediente Modrić, welcher den Spielzug mit einem spektakulären Pass in den Lauf von Vinicius Jr. genial fortführte. Der perfekte Abschluss des Brasilianers setzte dem Ganzen das Sahnehäubchen auf. Die Entscheidung fiel in der 57. Minute, und wieder war es Vinicius Jr., der im Mittelpunkt stand. Wenn schon das vorherige Tor ein Leckerbissen war, so war der Treffer, mit dem er seinen Doppelpack perfekt machte, überragend. Der Stürmer nahm den Ball an der Strafraumgrenze an, dribbelte an zwei Gegenspielern vorbei, und als es so aussah, als würde er schießen, zog er mit dem linken Fuß nach innen und schloss mit demselben ab.

Die Show von Vinicius Jr. war damit noch nicht zu Ende. Der Assist zum vierten Tor, das von Rodrygo erzielt wurde, kam in der 65. Minute von ihm. Mendy, der nach seiner Verletzung zum ersten Mal in dieser Saison zum Einsatz kam, machte in der 69. Minute Platz für Marcelo, der heute Abend seinen 100. Auftritt in der Champions League absolvierte. Eine Minute später hätte ein weiteres Tor für Real Madrid fallen können. Rodrygo legte den Ball für Benzema auf, der Trubin im Eins-gegen-Eins nicht überwinden konnte. Der Franzose erzielte in der Nachspielzeit sein elftes Saisontor und wurde mit 290 Treffern zum viertbesten Torschützen in der Geschichte unserer Mannschaft.

BENZEMA, 11 TORE IN 11 SPIELEN

Der französische Stürmer stellt weiterhin seinen Torriecher unter Beweis. Gegen Schachtar Donezk erzielte er einen weiteren Treffer und schraubte sein Torkonto in die Höhe. In der Champions League hat er zwei Tore erzielt und in der Liga die restlichen neun. Der Franzose ist mit 290 Treffern auch der viertbeste Torschütze in der Geschichte unserer Mannschaft.

Jubiläen für Marcelo und Casemiro

Marcelo bestritt gegen Schachtar sein 100. Champions-League-Spiel. Außerdem errang Casemiro in Kiew seinen 200. Sieg in einem Pflichtspiel als Königlicher.

Kalender

Chronologie

Der Schiedsrichter

Srdjan Jovanović (Serbien), unterstützt von den Linienrichtern Uroš Stojković und Milan Mihajlović. Novak Simović war der Vierte Offizielle und Christian Dingert (Deutschland) war der Video-Assistent.

Suchen