EmiratesAdidas
Real Madrid - Villarreal

Ancelotti: "Wir sind immer noch an der Tabellenspitze und das ist, was zählt"

NEWS | 25/09/2021

"In der zweiten Halbzeit hatten wir mehr Kontrolle, aber wir haben nicht die richtige Chance bekommen", sagte der Trainer.
Carlo Ancelotti trat nach dem Spiel des siebten Spieltages der Liga zwischen Real Madrid und Villarreal vor die Medien. Der Trainer sagte: "Wir haben zu Null gespielt, und das ist positiv nach den letzten Spielen. Gegen Villarreal ist es schwer zu gewinnen, wenn man nicht seinen besten Tag hat. Wir sind immer noch an der Tabellenspitze und das ist, was zählt. Es war nicht das beste Spiel der Saison, denn Villarreal hatte viel Ballbesitz, aber in ihrer Spielhälfte und das war mir egal. Was mir aber nicht egal ist, sind die Schwierigkeiten, die wir beim Pressing gehabt haben."

"Ich denke nicht, dass der Ansatz falsch war, sondern richtig. Es war schwierig, zwischen den Linien zu spielen, weil sie sehr gut verteidigt haben. In der ersten Halbzeit hatten wir Schwierigkeiten, weil wir Capoue nicht im Griff hatten. In der zweiten Halbzeit hatten wir mehr Kontrolle, aber wir haben nicht die richtige Chance bekommen. Wir haben mehr Intensität eingebracht, aber es war sehr schwierig, vorne Druck auf sie auszuüben, weil sie den Ball von hinten sehr gut herausgespielt haben."

Lob für Courtois
"Es ist ein Glück, einen Torwart wie Courtois zu haben. Er hat sich sehr gut geschlagen, vor allem in der ersten Halbzeit. Auch Militão und Alaba haben es sehr gut gemacht."

Es ist ein Glück, einen Torhüter wie Courtois zu haben.

"Ich habe den möglichen Elfmeter gegen Nacho nicht gesehen. Ich kann dazu nichts sagen. Für mich sah es nach einem Foul außerhalb des Strafraums aus, und dann ist er in den Strafraum eingedrungen. Ich habe aber weder den Spielzug noch den Kontakt sehen können."

Valverde als rechter Außenverteidiger
"Er hat mir gefallen, weil er überall spielen kann. Wir werden sehen, welche Position die beste ist. Für mich ist er kein Rechtsverteidiger, aber wir haben mit zwei Flügelspielern angefangen, und ich brauchte keine Außenverteidiger, die viel Druck machen. Auf beiden Seiten standen Asensio und Modrić zwischen den Linien. Wir sind oft zu Hereingaben gekommen, aber sie haben in der Innenverteidigung sehr große Spieler."

Modrić und Casemiro
"Sie sehen nicht sehr müde aus. Es mag so aussehen, weil die Mannschaft in der ersten Halbzeit Schwierigkeiten beim Pressing hatte. Es war nicht die Müdigkeit, sondern die Einstellung der Mannschaft. Wir haben sie dann in der zweiten Halbzeit korrigiert. Beide haben sehr gut gespielt. Mit Vinicius Jr., Hazard, Isco, Benzema oben... Sie haben es mit Camavinga gut gemacht."

Suchen