EmiratesAdidas

SPIELBERICHT. 10/04/2021. Alberto Navarro. Photographer: Antonio Villalba und Helios de la Rubia

Tore von Benzema, der in den letzten sieben Ligaspielen in Serie getroffen hat, und Kroos sicherten Real die drei Punkte gegen Barcelona im Di Stéfano Stadion.

Real Madrid gewann den von Regen und Wind geprägten Clásico. Zidanes Mannschaft erarbeitete sich den Sieg in einer ersten Halbzeit, in der sie durch Tore von Benzema, mit einem schönen Hackentrick, und Kroos, per Freistoß, in Führung ging. In der zweiten Halbzeit verkürzte Mingueza, aber die Heimmannschaft konnte die drei wichtigen Punkte holen.

Das Spiel begann mit viel Tempo. Es war ein ständiges Hin und Her und Real Madrid schlug nach einer Viertelstunde als Erstes zu. Valverde leitete den Konter ein und gab den Ball an Lucas Vázquez weiter. Der Spanier flankte und Benzema bezwang Ter Stegen spektakulär mit der Hacke. Die Madridistas waren bereits in Führung und bauten in der 28. Minute ihren Vorsprung weiter aus. Vinicius Jr. wurde von Araújo an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Kroos führte den Freistoß aus, der Ball wurde am Rücken von Dest abgefälscht und Jordi Alba köpfte ihn beim Klärungsversuch in die eigenen Maschen.

Zidanes Spieler waren bei Kontern brandgefährlich und hätten bei einer weiteren temporeichen Angriffsaktion das dritte Tor erzielen können. Diese wurde von Modrić in der 34. Minute eingeleitet und von Vinicius Jr. fortgesetzt, indem er den Ball zu Valverde weiterleitete. Der Schuss des Uruguayers ging jedoch an den Pfosten und Ter Stegen parierte den Nachschuss von Lucas Vázquez, der kurz vor der Halbzeit durch Odriozola ersetzt werden musste. In der Nachspielzeit hätte Messi durch einen Eckball, der zum Torschuss wurde und den Pfosten traf, und bei einem weiteren Eckball, bei dem Courtois im Eins-gegen-Eins gegen den Argentinier glänzte, treffen können.

Zweiter Pfostenschuss von Real Madrid
Der Regen und der Wind waren die Protagonisten einer zweiten Halbzeit, in der Barcelona in der 60. Minute durch Minguezas Tor den Abstand verkürzte. Real hatte zwei Minuten später die Chance, erneut zu treffen. Vinicius Jr. flankte, der Ball traf Araújo und krachte gegen den Pfosten. Zidane brachte in der 71. Minute Mariano, Isco und Marcelo anstelle von Benzema, Kroos und Vinicius Jr.

Das Spiel stand auf Messers Schneide und in der 76. Minute hätte unsere Mannschaft ein Tor erzielen können, als Odriozolas starke Flanke von Ter Stegen zur Ecke abgewehrt wurde. In der 90. Minute wurde Casemiro nach einer zweiten gelben Karte des Feldes verwiesen. Real stellte sich hinten rein, um den Vorsprung über die Zeit zu bringen, was ihnen auch gelang, obwohl Ilaix in der letzten Aktion des Spiels gegen die Latte schoss. Real gewann den Clásico und hat nun das Rückspiel des Champions League-Viertelfinals gegen Liverpool im Visier (Mittwoch, 21:00 Uhr).

DREIZEHN SPIELE OHNE NIEDERLAGE

Nach dem Sieg gegen Barcelona hat Real Madrid sechs Spiele in Folge gewonnen (Elche, Atalanta, Celta, Eibar und Liverpool sind die anderen Gegner) und ist nun seit 13 Spielen ungeschlagen (11 Siege und zwei Unentschieden).

BENZEMA HAT IN DEN LETZTEN 7 LIGASPIELEN GETROFFEN

Karim Benzema, der 19 Tore in der Liga erzielt hat, baute im Clásico seine Torserie in der Meisterschaft aus. Er hat nun neun Tore in sieben Spielen erzielt. Getafe, Valencia, Elche und Eibar, zu Hause, sowie Atlético und Celta, auswärts, sind die restlichen Teams, die sich dem Franzosen geschlagen geben mussten.

Standings

Kalender

Chronologie

Der Schiedsrichter

Gil Manzano (Komitee Extremadura), unterstützt von den Linienrichtern Cebrián Devis und De Francisco Grijalba. Caparrós Hernández war der Vierte Offizielle, während Soto Grado (Komitee La Rioja) der Video-Assistent war.

Suchen