EmiratesAdidas

Zwölfter spanischer Supercup!

Real Madrid gewann den Titel in Riad gegen Athletic.

SPECIALS

Ancelottis Mannschaft gewann den Titel in einem Finale, das durch ein tolles Tor von Modrić und ein weiteres von Benzema vom Elfmeterpunkt entschieden wurde.

 

Am 16. Januar 2022 gewann Real Madrid den zwölften spanischen Supercup in seiner Geschichte. Sie holten sich den Titel im Finale in Riad (Saudi-Arabien) gegen Athletic Bilbao. Nach dem Sieg im Halbfinale gegen den FC Barcelona (2:3) wurde die Mannschaft von Ancelotti nach einer Partie, in der sie dem Gegner keine Chance ließ, zum Meister gekürt.
 
Real Madrid zeigte eine starke Leistung und konnte dank Modrićs Treffer in der 38. Minute und Benzemas Elfmetertor in der 52. Minute seine Titelsammlung vergrößern. In der 86. Minute parierte Courtois einen Elfmeter von Raúl García glänzend. Modrić wurde zum MVP des Finales gewählt und die Königlichen verließen Saudi-Arabien wie schon 2020 mit dem Supercup.

 

Video.0-2: Sieger des spanischen Supercups!

Modrić, MVP des Finales

Luka Modrić wurde im Finale des spanischen Supercups zum MVP gewählt. Der Kroate, der im König-Fahd-Stadion in Riad mit einem sehenswerten Treffer den Torreigen eröffnete, sagte: “Ich bin sehr glücklich über den Sieg und den Gewinn des ersten Titels der Saison. Die Wahl zum MVP ist nebensächlich, das Wichtigste ist der Sieg und die erste Trophäe der Saison”.

 

Marcelo gewann seinen 23. Titel mit Real Madrid.

Präsident Florentino Pérez zeigte sich nach dem Finale des spanischen Supercups erfreut: “Mir geht es wie allen Madridistas. Wir freuen uns, dass wir unseren ersten Titel in dieser Saison gewonnen haben und dass wir sehr gut gestartet sind. Wir haben die Dinge mit einem neuen Trainer und neuen Leuten zum Besseren gewendet. Das ist eine große Genugtuung. Wir wollen immer alles gewinnen. Nicht nur jetzt, sondern schon seit unserer Kindheit wird uns das beigebracht”.

BILDERGALERIE

  • Athletic - Real Madrid

  • Geschenkeaustausch beim Supercup-Finale

Suchen