EmiratesAdidas
Campeones de Europa en 1958

62. Jahrestag des dritten Europapokals

Video ansehen

NEWS | 28/05/2020

Am 28. Mai 1958 schlug Real Madrid Mailand im ersten Finale, das in der Verlängerung entschieden wurde.
Vor 62 Jahren errang Real Madrid im Heysel-Stadion in Brüssel seinen dritten Europapokal. Mailand war der Gegner im ersten Endspiel des Wettbewerbs, das in der Verlängerung entschieden wurde. Das Spiel war sehr spannend und die Italiener gingen zweimal in Führung, aber die Tore von Di Stéfano und Rial brachten das Spiel in die Verlängerung.
 
In der Verlängerung wurde Gento zum entscheidenden Spieler und erzielte zum zweiten Jahr in Folge ein Tor in einem Europapokal-Finale. Der gegenwärtige Ehrenpräsident von Real Madrid besorgte in der 107. Minute das endgültige 3-2. Auch Juanito Alonso spielte dank seiner entscheidenden Paraden in den letzten Minuten eine wichtige Rolle.

Der Weg zum Finale
In den vorangegangenen Runden zeigte die Mannschaft von Carniglia zu Hause eine hervorragende Leistung, wo sie keine Gegentore kassierte und Royal Antwerpen (6-0), Sevilla (8-0) und Vasas aus Ungarn (4-0) besiegte. Gegen letztere sprang Di Stéfano auf, um eines seiner drei Tore zu feiern, und das Bild dieses Augenblicks ging in die Geschichte des Madridismo ein.

AUFSTELLUNGEN:
3- Real Madrid: Alonso, Atienza Il, Santamaría, Lesmes II, Santisteban, Zárraga, Kopa, Joseíto, Di Stéfano, Rial und Gento.
2- Mailand: Soldan, Fontana, Maldini, Beraldo, Bergamaschi, Radice, Danova, Liedholm, Schiaffino, Grillo und Cucchiaroni.

Tore:
0-1
(59. Minute): Schiaffino.
1-1
(74. Minute): Di Stéfano.
1-2
(77. Minute): Grillo.
2-2
(79. Minute): Rial.
3-2
(107. Minute): Gento.

Schiedsrichter:
Albert Alsteen (Belgien).
Stadion: Heysel (Brüssel).
Suchen