EmiratesAdidas
Real Madrid - KIROLBET Baskonia

70-69: Real beginnt den Euroleague-Doppelspieltag mit einem Sieg

Bildergalerie ansehenVideo ansehen

SPIELBERICHT | 04/02/2020 | Edu Bueno | PHOTOGRAPHER: Pedro Castillo

Die Königlichen besiegten Baskonia in den letzten Sekunden eines von der Verteidigung geprägten Spiels. Campazzo und Thompkins, entscheidend.
  • Euroleague
  • Spieltag 23
  • Di, 04. Feb
WiZink Center
70
69
Real Madrid besiegte Baskonia im WiZink Center im ersten der zwei Euroleague-Spiele dieser Woche (am Donnerstag werden sie bei Alba Berlin gastieren). Ein wichtiger und hart erkämpfter Sieg, der mit einem Freiwurf von Campazzo in den letzten Sekunden nach einem sehr defensiven Spiel erzielt wurde. Der argentinische Point Guard (10 Punkte, 11 Assists und eine Effektivität von 21) und Thompkins (20 Punkte und eine Effektivität von 20) waren entscheidend, um Baskonia, die nie aufgaben, zu schlagen.

Das erste Viertel stellte bereits klar, dass es ein hartes Spiel werden würde. Die Verteidigung war am wichtigsten, und das Spieltempo war langsamer, was Baskonia begünstigte. Real Madrid begann besser, präzise im Angriff mit den Punkten von Taylor und Randolph, aber sie blieben beim 14-10 in der 6. Minute hängen, und der Gegner verbesserte sich mit den Außenwürfen von Janning und Dragic. Ein 0-9-Lauf der Auswärtsmannschaft gab ihnen zu Beginn die Initiative (14-19, 10. Minute).
 
Real verbessert sich im Angriff
Baskonia fiel es immer noch relativ leicht, die weiße Verteidigung zu überwinden, insbesondere Shields (9 Punkte). Zusammen mit ihrem Erfolg bei den Dreiern (60%) verhinderten sie, dass die Königlichen an Tempo zulegen und ihr Spiel durchsetzen konnten. Die Mannschaft war jedoch dank eines großartigen Viertels von Thompkins, der 10 Punkte erzielte und die Mannschaft auf seine Schultern nahm, im Angriff konstanter. Mit 30-36 in der 28. Minute und einem Endspurt der Heimmannschaft (7-2), die in der Verteidigung drückte und mit Campazzo der besser wurde, gingen sie mit einem 1-Punkt-Rückstand in die Pause, nach einem Viertel, das sie 23-19 (37-38, 20. Minute) gewannen.

Real Madrid hat in dieser Austragung seinen 17. Sieg erzielt.

Nachdem sich die Mannschaft im zweiten Viertel im Angriff verbesserte, war es in der zweiten Halbzeit in der Verteidigung der Fall. Die Königlichen gaben Baskonia weniger Chancen und waren viel aggressiver. Ihr Gegner litt und konnte im dritten Viertel, das mit einem 12-6-Lauf zugunsten der Madridistas begann, nur 11 Punkte erzielen. Lasos Mannschaft, die von einem großartigen Campazzo angeführt wurde (bereits 9 Assists), konnte laufen und dank Deck und Tavares ging sie in Führung (49-44, 25. Minute). Doch in den folgenden Minuten gab es nicht die gewünschte Konstanz im Angriff, um die Partie vorzuentscheiden, und Ivanovic' Mannschaft glich das Spiel mit dem Eintritt von Christon (60-60, 36. Minute) aus.

Campazzo und Thompkins führen zum Sieg
Das Spiel war in den letzten zwei Minuten mit einem Spielstand von 64-64 ausgeglichen und alles war noch zu entscheiden. Und die Königlichen versagten nicht. Campazzo und Thompkins, die beiden besten heute, haben den Sieg nicht ohne zu leiden geschafft. Der Point Guard erzielte zwei Freiwürfe und einen Korb und verteilte ein Assist an Thompkins, nachdem Real Madrid drei offensive Rebounds holte, die 15 Sekunden vor dem Ende zum 68-65 führten. Baskonia würde noch vier Sekunden vor dem Spielende das Spiel ausgleichen (69-69), doch Campazzo wurde beim nächsten Spielzug von Staukas gefoult und der Argentinier erzielte den Sieges-Freiwurf (70-69). In weniger als 48 Stunden gastiert Real Madrid bei Alba Berlin (20:00 Uhr).

STATISTIKEN DES REAL MADRID-BASKONIA

Suchen