An einem Tag wie heute wurde der dritte Weltpokal gewonnen

Video ansehen

Real Madrid besiegte Olimpia de Asunción und krönte sich 2002 als Weltmeister.
Real Madrid gewann am 3. Dezember 2002 seinen dritten Weltpokal. Mit diesem Sieg gewannen die Königlichen nach der Novena und dem ersten europäischen Supercup ihren dritten Titel im 100.-Jubiläumsjahr. Ronaldo, der zum besten Spieler des Spiels gewählt wurde, schoss das erste Tor der Madridistas in der 14. Minute.

Guti war der andere Torschütze in Yokohama, Japan, dank eines Kopfballs in der letzten Minute. Mit einem 2-0-Sieg gegen die paraguayische Mannschaft Olimpia de Asunción gewann Real Madrid den dritten seiner sieben Weltmeistertitel.
 
AUFSTELLUNGEN:
2-Real Madrid: Casillas, Salgado, Hierro, Helguera, Roberto Carlos, Makelele, Cambiasso (Pavón, 90.), Figo, Raúl, Zidane (Solari, 86.) und Ronaldo (Guti, 82.).

0-Olympia: Tavarelli, Isasi, Zelaya, Pedro Benítez, Jara, Orteman, Cáceres, Enciso, Córdoba (Báez, 65.), Benítez (Caballero, 81.) und Hernán López.

Tore:
1-0 (14 Minute): Ronaldo.
2-0 (84 Minute): Guti.

Stadion: Internationales Stadion Yokohama (Japan).