1. Close
    Champions League1/8 Finale (Hinspiel)
    Live the match inSantiago Bernabéu
    Real MadridReal Madrid
    vs
    Manchester CityManchester City
    Match Information
    Champions League, 1/8 Finale (Hinspiel)
      Santiago Bernabéu
     02/26/2020
    21:00
    TICKETS KAUFEN

    teilenfacebooktwitter

    Weiter

    Champions League21:00Real MadridvsManchester City

    Previous
  2. Close
    EuroleagueSpieltag 26
    Live the match inWiZink Center
    Real MadridReal Madrid
    vs
    PanathinaikosPanathinaikos
    Match Information
    Euroleague, Spieltag 26
      WiZink Center
     02/24/2020
    21:00
    TICKETS KAUFEN

    teilenfacebooktwitter

EmiratesAdidas

Wählen Sie die Plattform aus, die Sie bevorzugen, um Ihre Tickets zu kaufen.

Real Madrid - Barcelona

86-76: Real Madrid schlägt Barça in einer weiteren großartigen europäischen Nacht

Bildergalerie ansehenVideo ansehen

SPIELBERICHT | 14/11/2019 | Edu Bueno | PHOTOGRAPHER: Víctor Carretero

Die Königlichen gewinnen auch den zweiten Clásico der Saison in einem unüberwindbaren WiZink Center.
  • Euroleague
  • Spieltag 8
  • 14/11/2019
WiZink Center
86
76
Real Madrid besiegte Barça im zweiten Clásico der Saison. Zwei Monate nach dem Sieg des Supercup-Finales wiederholten die Königlichen den Sieg um 10 Punkte, diesmal in der Euroleague, in einem WiZink Center, das weiterhin unüberwindbar bleibt (acht von acht in beiden Wettbewerben). Ein Spiel, das einen überwältigenden Start der Königlichen und eine ebenso starke Reaktion von Barça im zweiten Viertel hatte. Aber Lasos Mannschaft konnte sich aufgrund einer großartigen Verteidigung erholen, um ihren fünften Sieg in diesem Wettbewerb zu erzielen. Randolph (16 Punkte, 7 Rebounds und eine Effektivität von 20) und Deck (13, 6 und 19) führten fünf Spieler mit einer zweistelligen Effektivität an.
 
Der Clásico begann mit einem erstaunlichen ersten Viertel. Real Madrid spielte ein hervorragendes erstes Viertel, wahrscheinlich die besten 10 Minuten der Saison. Sie strahlten Energie, Intensität, Ehrgeiz und viel Basketball aus. In der Verteidigung schalteten die Königlichen Barça und ihre besten Spieler (Mirotic 4 Punkte, Higgins und Davies 0) aus und ließen nur 14 Punkte zu. Im Angriff erzielte Real Madrid 32 Punkte mit einer guten Wurfquote und vielen guten Kontern, angeführt von Randolphs 11 Punkten und Campazzos 7.
 
Weiße Verschlechterung und azulgrana Verbesserung
Real Madrid, die eine Führung von +21 (30-9, 9. Minute) erreicht hatte, zerfiel im zweiten Viertel. Die Einwechslung von Delaney, Kurie und Tomic bei der Auswärtsmannschaft änderte ihr Gesicht im Angriff und mit einer aggressiveren Verteidigung begannen sie, es den Königlichen schwer zu machen, die einen starken Lauf einsteckten (16-36) und mit ansehen mussten, wie ihr Gegner mit einer +2 Führung (48-50) in die Pause ging.

Taylor bestritt sein 300. Spiel bei Real Madrid.

Mit verwundetem Stolz reagierten Lasos Spieler zu Beginn des dritten Viertels mit der Starting-Five auf dem Platz. Sie fanden die Eindrücke des Ersten wieder, sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff, und Barça litt erneut. Taylor, in seinem 300. Spiel mit dem weißen Team, Deck und Mickey zeichneten sich während dieser Zeit aus. Die drei waren dafür verantwortlich, einen weiteren großen weißen 15-0-Lauf (71-60, 28. Minute) anzuführen und vor allem die Zügel der Gruppe wieder zu übernehmen, um einen durch sein Comeback motivierten Gegner zu bezwingen. Das 23-14 dieses Viertels für Lasos Spieler erlaubte es ihnen, in das letzte mit 7 Punkten Vorsprung zu gehen, allerdings mit einem Tavares mit 4 persönlichen Fouls und einem Campazzo mit 3 (71-64).

Die weiße Verteidigung entscheidet über den Clásico
Denn Real Madrids Verteidigung war bis auf das zweite Viertel sehr stark: 14 kassierte Punkte im ersten und dritten Viertel und 12 im letzten. Randolphs Arbeit gegen Mirotic war spektakulär; die Einschüchterung von Tavares mit zwei Blocks gegen Mirotic und Higgins, die beiden Hauptakteure der Azulgranas im letzten Abschnitt... Kurz gesagt, die Einstellung und der Hunger der Madridistas, zusammen mit einem harmonischen Spiel, in dem Llull und Randolph die wenigen Punkte im letzten Viertel beitrugen, waren für den Gegner unüberwindbar. Real Madrid konnte sich in der zweiten Hälfte erholen und seine Überlegenheit heute in einem WiZink Center zeigen, das wieder einmal als sechster Mann diente (86-76, 40. Minute).

Suchen