EmiratesAdidas
Real Madrid - Betis

Ramos: "Es gibt Ballkontakt und er trifft ihn mit der Hand, aber der Schiedsrichter entscheidet"

NEWS | 02/11/2019

"Die Hand war ziemlich weit vom Körper entfernt und für mich war es ein Elfmeter", sagte Courtois.
Real Madrid holte sich gegen Betis im Santiago Bernabéu einen Punkt in einem Spiel, das Ramos wie folgt zusammenfasst: "Wir wussten, dass heute eine sehr gute Gelegenheit war, die Tabellenführung zu übernehmen, und das haben wir nicht geschafft. Das Team hat von der ersten Minute an gekämpft und den Sieg gesucht. Was die Tore angeht, waren wir nicht effektiv, aber die Einstellung und die defensive Arbeit waren sehr gut. Betis ist eine Mannschaft, die den Ball haben will und es ist nicht einfach, heutzutage gegen sie zu gewinnen. Mit diesem Punkt bleibt uns ein bittersüßer Geschmack. Alles, was Punkte holen ist, ist gut, aber es war eine Gelegenheit, nach oben zu gehen."

"Du kannst nicht 90 Minuten lang im gleichen Tempo antreten. Von der ersten Minute an gingen wir intensiv raus, übten ein hohes Pressing aus, eroberten den Ball in der gegnerischen Hälfte und hatten viel Ballbesitz. Dann haben wir einen Schritt zurück gemacht, das Tor ist nicht gefallen, und es gibt einen vom Videobeweis bestimmten Spielzug, der nicht mehr hervorgehoben werden sollte, weil es nutzlos ist. Ich habe gesehen, dass es Kontakt mit der Hand gegeben hat, aber die Interpretation erfolgt durch den Schiedsrichter und sie sind diejenigen, die entscheiden."

Die Liga
"Es wird von Tag zu Tag schwieriger, jeden Gegner zu schlagen. Heute hat Levante den Sieg gegen Barcelona errungen und das zeigt, dass man in jedem Spiel den Sieg verdienen muss, unabhängig davon, welchen Gegner man vor sich hat."

Ramos: "Es gibt Ballkontakt und er trifft ihn mit der Hand, aber der Schiedsrichter ist derjenige, der entscheidet."

"Diese Konkurrenz macht unsere Liga zur besten der Welt und wir fühlen uns glücklich, hier zu spielen. Wir müssen versuchen, unser Bestes zu geben, denn jeder kleine Fehler bringt dich in der Tabelle nach unten."

Courtois: "Im Bernabéu muss man immer gewinnen"
"Wir hatten viele Chancen und hätten gewinnen können, aber wenn man im Fußball kein Tor schießt, kann man nicht gewinnen. Im Bernabéu muss man immer gewinnen, wenn man die Liga gewinnen will. Es ist eine verpasste Gelegenheit, aber man muss weitermachen. Wir hatten ein gutes Match, aber wir hatten nicht die Präzision, die wir gegen Leganés hatten."
 
Möglicher Elfmeter
"Die Handspiel-Sache ist sehr kompliziert. Als Bale den Ball mit der Hand gegen PSG im Angriff ein wenig berührte, wurde er bestraft. Wenn es in der Verteidigung geschieht, haben sie die Kriterien erklärt und wenn die Hand nahe am Körper ist und es nicht unnatürlich ist, ist das kein Handspiel, aber heute war die Hand ziemlich weit vom Körper entfernt. Manchmal ist es schwierig, die Kriterien zu kennen und es ist überraschend, dass sich der Schiedsrichter nicht die Videobilder angesehen hat. Auf dem Spielfeld war ich nicht überrascht, denn der VAR sagt ihm, ob er es überprüfen muss oder nicht, aber jetzt überraschen mich die Bilder ein wenig. Es stand 0-0 und wir können die Zeit nicht zurückdrehen. Für mich war es doch Handspiel.”
 
Persönlicher Moment
"Wenn du einer der besten Torhüter bist, erwartet man immer viel von dir. Real Madrid ist das beste Team der Welt und sie erwarten viel von jedem Spieler, und ich nehme diese Herausforderung an und arbeite hart dafür. Einige Spiele laufen nicht gut, aber die Solidität der Mannschaft ist sehr gut. Die Position des Torhüters ist etwas Besonderes, ich werde mir keine Sorgen um die Meinung von Menschen machen, die noch nie im Tor waren. Ich konzentriere mich auf die Unterstützung des Teams, ich trainiere gut und fühle die Unterstützung des Teams und des Trainers. Was von außen kommt, beeinflusst mich nicht."

Hazard
"Ich finde ihn sehr gut. Es ist schade, dass sein Tor aberkannt wurde, er trägt viel bei und ich hoffe, dass er bald mehr Tore erzielen kann."

Suchen