EmiratesAdidas
Real Madrid - Betis

0-0: Unentschieden mit umstrittener Schiedsrichterentscheidung

Bildergalerie ansehenVideo ansehen

SPIELBERICHT | 02/11/2019 | Alberto Navarro

Real Madrid spielte gegen Betis in einem Spiel, in dem sie in der 81. Minute innerhalb des Strafraums einen Elfmeter wegen Hand von Feddal verlangten, unentschieden.
  • La Liga
  • Spieltag 12
  • Sa, 02. Nov
Estadio Santiago Bernabéu
0
0
Real Madrid spielte gegen Betis unentschieden in einem Spiel, das von einer umstrittenen Schiedsrichterentscheidung geprägt war. Es war in der 81. Minute, als Benzema flankte und der Ball Feddals Hand innerhalb des Strafraums traf. Weder Sánchez Martínez noch Estrada Fernández, der der VAR Schiedsrichter war, beschlossen, die Aktion zu bestrafen.

Die Königlichen hatten die besten Chancen, ihre Überlegenheit spiegelte sich aber nicht im Spielstand wider. Die erste kam in der siebten Minute: Carvajal gab Modric den Ball und der Kroate ließ ihn zwischen den Beinen rollen, um Benzema freistehend vor dem Torwart zu lassen, aber Joel parierte den Schuss des Stürmers. Eine Minute später erzielte Hazard nach einem großartigen persönlichen Spielzug ein Tor, aber nach Ansicht der Videobilder wurde es wegen Abseits des Belgiers aberkannt.

Mehr Chancen
Der Druck der Königlichen verursachte Betis viel Schaden, sodass sie kaum kombinieren konnten. Nach 20 Minuten kam die erste Chance. Alex Moreno flankte in der 22. Minute und Fekirs Schuss streifte den Pfosten. Real Madrid dominierte immer noch, konnte aber seine Chancen nicht nutzen. Carvajal flankte in der 36. Minute und Benzemas akrobatischer Schuss ging knapp am Tor vorbei. Die Chance von Ramos in der 44. Minute war klarer. Pass von Modric, Benzema legt ihn mit der Brust ab und der Schuss mit Aufsetzer des Kapitäns vom Elfmeterpunkt aus zwang den Betis-Torwart erneut zu einer Glanzparade.

Mendy gegen Joel
Nach der Pause hatte Real Madrid eine weitere sehr klare Chance. In der 64. Minute schaffte es Mendy, sich dank seiner Geschwindigkeit vor Joel zu platzieren. Er traf aber bei seinem Abschluss das Tor nicht. Eine Minute später wechselte Zidane Vinicius Jr. für Rodrygo ein. Die Minuten vergingen und der umstrittene Spielzug kam in der 81. Minute, als Benzema flankte und der Ball Feddals Hand traf.

Letzter Aufschwung
Die letzten Minuten waren eine Belagerung der Heimmannschaft, die bereits in der Nachspielzeit zwei weitere Siegchancen hatte. Mendy flankte, Vinicius Jr. nahm den Ball perfekt an und Joel verhinderte erneut das Tor im Eins-gegen-Eins. Die letzte Chance war von Ramos, der im Fünfmeterraum mit der Hacke abschloss, aber diesmal traf der Ball das Gesicht des Torhüters.
Suchen