EmiratesAdidas
Real Madrid - Granada

4-2: Real Madrid geht als Tabellenführer in die Länderspielpause

Bildergalerie ansehenVideo ansehen

SPIELBERICHT | 05/10/2019 | Javier García

Hazard und Modric, Torschützen von zwei Traumtoren, Benzema und James sichern den Sieg gegen Granada im Bernabéu.
  • La Liga
  • Spieltag 8
  • Sa, 05. Okt
Estadio Santiago Bernabéu
4
2
Als Tabellenführer in die Länderspielpause dank mehreren Traumtoren. Real Madrid gewann das Duell zwischen dem Erst- und dem Zweitplatzierten der Liga und bleibt an der Tabellenspitze. Benzema schoss das erste Tor nach einer tollen Vorlage von Bale, Hazard erzielte sein erstes Tor durch einen spektakulären Lupfer, Modric verwertete den dritten Treffer der Mannschaft von außerhalb des Strafraums und James entschied das Spiel in der Nachspielzeit nach einem guten kollektiven Spielzug. Granada schaffte es, mit dem 3-2 noch im Spiel zu bleiben, sie konnten aber den Sieg der madridista Mannschaft nicht vermeiden, die in der Liga ungeschlagen bleibt.

Real Madrid machte einen großartigen Spielstart und schoss bei der ersten Chance ein Tor. Es waren noch nicht mal zwei Minuten vergangen, als Bale eine sensationelle Vorlage mit dem Außenrist verteilte, damit Benzema sein sechstes Tor in der Meisterschaft erzielen konnte. Die Königlichen dominierten alle Aspekte des Spiels und hätten in der ersten Viertelstunde durch einen Schuss von Carvajal, der von Rui Silva pariert wurde, und einen Volleyschuss von Benzema, der am Tor vorbei ging, den Vorsprung weiter ausbauen können.

REAL MADRID IST DAS EINZIGE UNGESCHLAGENE TEAM IN DER LIGA.

Die Minuten vergingen und Granada war für das von Areola gehütete Tor keine Gefahr. Es war Zidanes Team, das den zweiten Treffer wollte. Valverde hatte eine Torchance durch einen Kopfball und Carvajals Schuss im Strafraum wurde von Rui Silva pariert. Kroos, der sich eine Verletzung zuzog, wurde in der 34. für Modric ausgewechselt. Nach einem Versuch von der Strafraumgrenze aus von Puertas und Bales Sturz im Strafraum, bei dem der Schiedsrichter kein Foul erkannte, kam das Tor von Hazard. Valverde setzte sich körperlich gegen die Verteidiger von Granada durch und passte dem Belgier den Ball, der einen für den Torhüter von Granada unhaltbaren Lupfer ins Netz unterbrachte (46. Minute).

Modrics Traumtor 
Die zweite Halbzeit begann mit einem Fernschuss Herreras, den Areola stoppte. Das andalusische Team versuchte ab der Pause, höher zu rücken. Nach ein paar Minuten mit Unterbrechungen und wenig Kontinuität im Spiel erschien Modric, um das 3-0 zu schaffen. Der Kroate nahm den Ball von Hazard an und versenkte die Kugel von außerhalb des Strafraums im rechten oberen Torwinkel (61.). Acht Minuten später kam Granada wieder ins Spiel. Areola foulte Carlos Fernández und Darwin Machís verwandelte den Elfmeter.

James' Treffer
Das Spiel war noch nicht entschieden. Ramos erzielte fast das vierte Tor durch einen Kopfball (74.). Granada antwortete mit einer weiteren Chance nach einer Standardsituation, die Varane abwehrte. Es war das Vorspiel zum 3-2. Duarte schoss das Tor, nachdem Victor Diaz einen Eckball verlängerte (78.). Trotz dem knappen Vorsprung wusste Real Madrid, die letzten Minuten des Spiels zu meistern. Tatsächlich hat Benzema in der 86. Minute treffen können und James entschied das Spiel (4-2) nach einem großartigen Konter in der Nachspielzeit.

Suchen