EmiratesAdidas
Bayern de Múnich - Real Madrid

Zidane: "Es ist das erste Spiel und wir müssen uns erstmals einspielen".

NEWS | 21/07/2019 | Javier García (Houston)

"Wir können mit der Niederlage nicht zufrieden sein, aber die Eindrücke sind positiv", fügte der madridista Trainer hinzu.
Zinedine Zidane bewertete das erste Vorsaison-Freundschaftsspiel gegen Bayern München im NRG-Stadion in Houston: "Ich hätte gerne gewonnen. Es war nicht möglich, es ist das erste Spiel und wir spielen uns noch ein. Wir werden es wahrscheinlich im Zweiten besser machen. Was wir tun, ist uns auf unser erstes Ligaspiel vorzubereiten. Wir sind der Meinung, dass wir die Sachen nach und nach gut machen müssen, um die Liga gut zu beginnen."

"Wir können mit der Niederlage nicht zufrieden sein, aber wir haben gute Sachen gemacht. Es ist normal, es ist das erste Match und wir müssen das Tempo erhöhen. Ich bin mit der Leistung von allen zufrieden. Die Eindrücke sind positiv. Die ersten 10 Minuten waren etwas kompliziert. Dann haben wir gut gespielt und von hinten kombiniert. In der ersten Halbzeit haben wir kein Tor geschossen. In der zweiten Halbzeit wechselten wir das Team und es war das erste Mal, dass diese Spieler zusammen spielten. Ich muss von ihnen mehr verlangen. Wir hatten einige Schwierigkeiten in der Abwehr, aber das ist normal."

Bale
"Er wurde nicht gerufen, weil der Club gerade mit seinem Transfer beschäftigt ist, und er hat deshalb nicht gespielt. Wir werden in diesen Tagen sehen, was passieren wird. Wenn es morgen ist, besser. Hoffentlich passiert es schnell. Der Club erledigt die Formalitäten mit dem Verein, für den er spielen muss."

Was wir tun, ist uns auf unser erstes Ligaspiel vorzubereiten.

"Es ist nichts Persönliches. Es kommt eine Zeit, in der Dinge getan werden, weil sie getan werden müssen. Ich habe nichts gegen ihn. Wir müssen Entscheidungen treffen und wechseln, mehr nicht. Ihr kennt die Situation und sie wird sich ändern. Ich weiß nicht, ob in 24 oder 48 Stunden. Die Situation wird sich ändern und es ist gut für alle. So ist es nun mal. Ich spreche mit dem Verein, wir müssen Entscheidungen treffen und es ist die Entscheidung des Trainers und des Spielers selbst. Mal sehen, wie es läuft."

Ein Transfer in der Startelf
"Wir sind in Vorbereitung. Du kannst an die Startelf denken, die ich gemacht habe und was auch immer. Elf spielten und dann weitere elf. Im zweiten Spiel werden wir weitere Änderungen vornehmen und das war's. Das Wichtigste ist nicht, wer gestartet hat."

Druck
"Es ist eine alltägliche Sache, aber ich mag sie. Ich weiß, wo ich bin. Es ist meine Leidenschaft, Real Madrid ist mein Club, ich habe die Gelegenheit gehabt, zurückzukommen, ein anderes Projekt zu starten und hier sind wir. Nachdem ich viele Dinge gewonnen habe, bin ich nicht daran interessiert, mit dem zufrieden zu sein, was ich gewonnen habe. Ich interessiere mich für die Gegenwart und was wir mit dieser Mannschaft machen werden."

Suchen