EmiratesAdidas

De Felipe Pedro Eugenio De Felipe Cortés

1964 · 1972
Position
Verteidiger
Geburtsort
Madrid
Geburtsjahr
18/07/1944

Ein Produkt der weißen Jugendakademie

Position: Verteidiger
Einsätze: 170 Pflichtspiele
Einsätze spanische Nationalmannschaft: 1 Spiel
Er war einer der Helden, die in Brüssel den sechsten Europapokal für Real Madrid gewannen (1966). Zusammen mit Araquistáin, Pachín, Sanchís, Pirri, Amancio und Paco Gento unter anderen zählte De Felipe zu dem Yeyé Team. Eine Generation an Spielern, die diesen Sport in Spanien in den 60er Jahren dominierten.
 
De Felipe war ein tapferer Innenverteidiger, der die schwierige Aufgabe hatte, Santamaría in der Abwehr zu ersetzen. Dies war eine Herausforderung, die er jedoch mit Erfolg meisterte. Seine starke Verteidigung war eines der Grundbausteine des Triumphs eines Teams, welches jedes Jahr viele Titel gewann. Er spielte eine große Rolle bei der Eroberung von fünf spanischen Meisterschaften und einem spanischen Pokal.
    
Dank seiner starken Leistungen mit dem weißen Trikot, dauerte es nicht mehr lange, bis er für die spanische Nationalmannschaft aufgerufen wurde. Doch genau bei seinem Debüt hatte er großes Pech und er verletze sich den Meniskus. Er musste operiert werden und er blieb mehrere Monate inaktiv.
 
Er spielte fast seine ganze sportliche Karriere bei Real Madrid. Er begann seine Karriere in den jüngeren Altersklassen der Jugendakademie und in der Saison 1964-65 schaffte er den Sprung in das erste Team. Nach einer langen Liste an Erfolgen im Verein aus Chamartín, wechselte De Felipe zu Espanyol, wo er letztendlich zurücktrat. Er starb am 12. April 2016.
 


Honours

1 Europapokal
5 spanische Meisterschaften
1 spanischen Pokal
 

Suchen