LazoGanadores de Champions LeagueOtro
Adidas

Kantersieg der Königlichen im Estadio Balaídos

SPIELBERICHT. 20/08/2022. Rodrigo Salamanca. Photographer: Víctor Carretero

Ancelottis Mannschaft besiegte Celta durch Tore von Benzema (per Elfmeter), Modrić (Traumtor aus der Distanz), Vini Jr. und Valverde.

Real Madrid ist stark in die Ligasaison 2022/23 gestartet. Nach den drei Punkten in Almería zeigte unsere Mannschaft im Estadio Balaídos gegen Celta eine gute Leistung und übernahm die vorläufige Führung in der Meisterschaft. Benzema vom Elfmeterpunkt, Modrić, der ein sehenswertes Tor erzielte, Vini Jr. und Valverde waren die Torschützen der Blancos, die zum zweiten Mal auswärts gewannen.
 
Das Spiel begann temporeich, und Celta war die erste Mannschaft, die das gegnerische Tor mit einem Freistoß von Óscar bedrohte, den Courtois jedoch problemlos parieren konnte (3. Minute). Kurz darauf versuchte Valverde sein Glück mit einem Schuss, der über den Kasten ging. Der offene Schlagabtausch dauerte an, bis Real Madrid in der 14. Minute in Führung ging: Modrićs Ecke wurde von Tchouameni weitergeleitet, und Alabas Abschluss traf Tapias Hand. Nach Ansicht der Videobilder entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter und Benzema machte das 0:1.

Modrićs Traumtor
Das Tor spornte Celta an, und in der 23. Minute gelang ihnen der Ausgleich: Iago Aspas verwandelte einen Elfmeter nach einem Handspiel von Militão im Strafraum. Nach einer halben Stunde hätte Cervi mit einem wuchtigen Schuss beinahe einen weiteren Treffer erzielt. Kurz darauf dribbelte Modrić Tapia aus und feuerte den Ball mit dem rechten Fuß aus der Strafraumgrenze ins rechte Eck (42. Minute). Vor der Halbzeitpause musste Marchesín sein ganzes Können aufbieten, um einen Schuss von Vini Jr. aus kurzer Distanz nach einem schönen Spielzug auf der linken Seite zu parieren.

Video.1-4: Kantersieg der Königlichen im Estadio Balaídos

Es dauerte nicht lange, bis die Galicier mit einem Schuss von Paciencia erneut für Gefahr sorgten. Real ließ aber nicht locker und baute den Vorsprung in der 52. Minute aus. Modrić spielte einen tollen Pass hinter die Abwehr auf Vini Jr., der nach einem Lauf aus dem Mittelfeld alleine vor dem Torwart stand. Er setzte sich gegen den Keeper durch und traf nach Belieben. Unsere Mannschaft fühlte sich auf dem Platz wohl und die gefährlichen Torgelegenheiten häuften sich. Bei einer dieser Aktionen erzielte das Team von Ancelotti sein viertes Tor. Ein schneller Übergang aus der eigenen Hälfte durch Tchouameni, der auf der linken Seite Vini Jr. zuspielte. Der Brasilianer spielte einen Pass auf die andere Seite zu Valverde, der das 1:4 besorgte.

Mehr Chancen
Im nächsten Spielzug hätte Benzema beinahe einen Doppelpack erzielt, doch sein Abschluss wurde vom Torhüter pariert. Vier Minuten vor Schluss foulte Hugo Mallo Benzema im Sechzehner, nachdem Rüdiger auf der rechten Seite einen beeindruckenden Spielzug durchgeführt hatte. Marchesín parierte den Elfmeter von Hazard und der Spielstand blieb unverändert. 

Suchen