Alaba: “Es ist ein wahr gewordener Traum, zum größten Verein der Welt zu kommen”

"Es war die Herausforderung, die ich gesucht habe, das Trikot anzuziehen und Tore für Real Madrid zu schießen", ergänzte der neue Real Madrid Spieler.
David Alaba trat nach seiner Vorstellung, die in der Real Madrid Stadt stattfand, auf einer telematischen Pressekonferenz vor die Medien. Der neue Spieler von Real Madrid wurde von Emilio Butragueño, Direktor für Institutionelle Beziehungen, begleitet, der ihn willkommen hieß: "Heute ist ein ganz besonderer Tag für alle Madridistas und es ist eine Ehre, dass du von nun an Teil der großen Familie bist, die Real Madrid ist. Wir wünschen dir alles Gute, willkommen bei Real Madrid."

Alaba beschrieb daraufhin seine ersten Eindrücke als Real Madrid Spieler: "Es ist ein wahr gewordener Traum, zum größten Verein der Welt zu kommen, und ich bin sehr stolz, hier zu sein. Ich kann es kaum erwarten, das Trikot anzuziehen und Tore für Real Madrid zu schießen. Ich bin hier, um David Alaba zu sein. Ich möchte meine Fähigkeiten und meine Stärken auf spielerischer Ebene einbringen und auf menschlicher Ebene ich selbst sein."
 
Riesiger Verein
"Ich habe mehrere Angebote erhalten, aber für mich gab es nur eine Option, Real Madrid. Es ist der größte Club der Welt und das ist die Herausforderung, die ich gesucht habe. Ich möchte das Team so schnell wie möglich kennenlernen und fühle mich vom ersten Moment an sehr wohl. Es ist ein riesiger Verein auf der ganzen Welt und von klein auf habe ich Bilder von Real Madrid gesehen, deshalb ist es etwas ganz Besonderes, heute hier zu sein."
 
Rückennummer '4'
"Man hat mir diese Nummer angeboten, weil keine andere verfügbar war und ich weiß, was diese Nummer für den Verein bedeutet. Es ist eine Ehre, sie zu tragen, und es ist etwas, das mich sehr motiviert. Es ist eine Zahl, die für Stärke und Führung steht, und ich möchte alles geben."
 
Ancelotti
"Ich kenne ihn aus meiner Zeit in München, wir haben ein sehr gutes Verhältnis. Es ist eine große Freude, wieder mit ihm zu arbeiten."
 
Position
"Ich bin ein flexibler Spieler, ich kann auf verschiedenen Positionen spielen. Es liegt am Trainer zu entscheiden, wo ich auf dem Spielfeld stehen werde."