EmiratesAdidas

Real führt in der K.o.-Runde

SPIELBERICHT. 24/02/2021. Javier Vázquez. Photographer: Antonio Villalba

Ein Tor von Mendy sicherte der Mannschaft den Sieg in Bergamo, die nun am 16. März im Di Stéfano Stadion um den Einzug ins Viertelfinale spielen wird.

Die Champions-League-Hymne ertönte wieder und wenn das passiert, ist die Messlatte am höchsten. So war es auch beim Achtelfinal-Hinspiel für Real Madrid, das sich den Sieg gegen Atalanta im Bergamo Stadion hart erarbeiten musste. Der Treffer von Mendy fünf Minuten vor Schluss reichte aus, um die erste Hürde auf dem Weg ins Viertelfinale der Königsklasse zu überwinden.

Die Italiener begannen das Spiel mit einem aggressiven Pressing und in den ersten fünf Minuten kamen zwei Flanken in den Strafraum von Courtois. Zidanes Mannschaft ließ den Ball von einer Seite zur anderen laufen, um das Tempo zu drosseln und Räume zu finden. Vini Jr. scheiterte nach einem langen Ball von Isco am Torwart in einem Spielzug, an dem zuvor Gollini mit den Stollen den Oberschenkel des Brasilianers berührt hatte. In der 17. Minute verwies der Schiedsrichter Freuler vom Platz, weil er Mendy zu Fall brachte, als dieser auf Atalantas Tor zusteuerte.

Diese war nicht die einzige schlechte Nachricht für die Heimmannschaft, denn nach einer halben Stunde verletzte sich Duván Zapata und Pasalic kam für ihn in die Partie. Dann kamen die besten Chancen für Real Madrid. Isco und Vini Jr. hätten in der 37. bzw. 38. Minute den Torreigen eröffnen können, doch ihre Schüsse wurden zur Ecke geklärt, während Asensio eine gute Flanke von Modrić in die Hände des Keepers köpfte. Die klarste Chance hatte jedoch Casemiro, der im Fünfmeterraum nach einem von Kroos ausgeführten Freistoß abschloss. Die Kombination zwischen den beiden endete nicht so erfolgreich wie in Valladolid.

Video.0-1: Real geht in der K.o.-Runde in Führung

In der zweiten Halbzeit ließen Zidanes Männer den Ball weiterhin gut laufen und drängten Atalanta nach und nach in deren Hälfte zurück. Modrićs Schuss mit dem Außenrist streifte den Pfosten, nachdem er einen Verteidiger berührt hatte. Danach wurde Mariano eingewechselt (57.), um die offensive Durchschlagskraft zu stärken. Real versuchte es auch mit einem Freistoß durch Asensio, aber Gollini parierte seinen Schuss.

Belohnung
Die Mannschaft gab nicht auf und 15 Minuten vor dem Ende kamen Arribas und Hugo Duro ins Spiel. Der Stürmer versuchte es von der Strafraumgrenze mit einem Schuss, der an die Abwehr prallte. Die italienische Mannschaft wurde aufgrund von Reals Druck in den eigenen Strafraum gedrängt und die Madridistas wurden in der 86. Minute für ihre Leistung belohnt. Eine kurze Ecke von Kroos fand Modrić, der den Ball zu Mendy spielte, und der Franzose erzielte mit dem rechten Fuß ein großartiges Tor von der Strafraumgrenze und besiegelte damit einen wichtigen Sieg. Real Madrid und Atalanta treffen am 16. März im Di Stéfano Stadion aufeinander, um die K.o.-Runde zu entscheiden.

Kroos, gleichauf mit Stielike

Es war ein historischer Abend für Toni Kroos, der mit Stielike als deutscher Spieler mit den meisten Einsätzen in der Geschichte von Real Madrid gleichzog. Im Laufe dieser 308 Spiele hat Kroos 14 Titel gewonnen.

Sieg im 100. K.o.-Spiel

Real Madrid hatte die Ehre, als erste Mannschaft den Meilenstein des 100. Champions League K.-o.-Spiels zu erreichen und machte diese Errungenschaft mit einem Sieg perfekt.

Kalender

Chronologie

Der Schiedsrichter

Tobias Stieler (Alemania), asistido en las bandas por Christian Gittelmann y Eduard Beitinger. Sandro Schärer fue el cuarto árbitro, mientras que Benoît Millot (Francia) fue el árbitro de VAR.

Ereignisse

Encuentro correspondiente a la ida de los octavos de final de la Champions League, que se disputó en el estadio de Bérgamo.

Suchen