EmiratesAdidas

SPIELBERICHT | 16/07/2020 | Alberto Navarro

Real Madrid schlägt Villarreal mit einem Doppelpack von Benzema und gewinnt damit seine 34. Meisterschaft.
  • La Liga
  • Spieltag 37
  • Do, 16. Jul
Alfredo Di Stéfano
2
1
Real Madrid hat die erste Chance auf den Titelgewinn nicht verpasst, und die 34. Liga ist bereits Realität. Die Mannschaft besiegte Villarreal im Alfredo Di Stéfano Stadion mit einem Doppelpack von Benzema und errang damit den zehnten Sieg in den zehn Spielen, die nach der Quarantäne ausgetragen worden sind. Real gewinnt die Meisterschaft einen Spieltag vor Meisterschaftsende.

Im Bewusstsein dessen, was auf dem Spiel stand, fingen die Königlichen dominant an und spielten dank sehr hohem Pressing praktisch nur in Villarreals Hälfte. Der erste gefährliche Spielzug kam nach vier Minuten. Der lange Pass von Ramos, die Ballannahme von Carvajal und der Lupfer des rechten Außenverteidigers überraschten Asenjo nicht. Drei Minuten später flankte Modric, und der Ball landete nach Benzemas Schuss, der nach dem Cooling Break den Torreigen eröffnete, in den Händen des Gasttorhüters. Casemiro eroberte den Ball im Mittelfeld zurück, Modric legte ihn vor und der Franzose schloss perfekt ab, indem er den Ball zwischen Asenjos Beine schoss. So ging man in die Halbzeit.

BENZEMA TRIFFT ZUM DRITTEN SPIEL IN FOLGE.

Das Spiel veränderte sich nach der Halbzeit nicht. Real Madrid dominierte weiter und war in der 54. Minute nahe daran, seine Führung auszubauen. Carvajal dribbelte mit einem Hackentrick den ersten Verteidiger aus, ließ einen weiteren mit einem schönen Dribbling hinter sich, und sein Linksschuss zwang Asenjo zum Eingreifen. Zidane wechselte dann Asensio und Vinicius Jr. für Rodrygo und Hazard ein.

Benzema: 21 Tore in der Liga
In der 73. Minute änderte sich alles: Ramos eroberte den Ball im Mittelfeld zurück, führte ihn in den Strafraum und wurde von Sofian zu Fall gebracht. Benzema traf bei der zweiten Ausführung des Elfmeters, der wiederholt werden musste, weil Spieler beider Mannschaften in den Strafraum eindrangen, bevor Ramos schoss.

Das dritte madridista Tor hätte kommen können, doch Kroos traf mit einem kraftvollen Schuss mit links von der Strafraumgrenze aus die Querlatte. Nach dem fast erreichten 3-0 kam nach einem Kopfball von Iborra in der 83. Minute, den Courtois nicht parieren konnte, das 2-1. Das Spiel war lange nicht vorbei und Real Madrid zeigte erneut die defensive Solidität, die ihnen den Titel eingebracht hat, und gab seinen Gegnern nur eine Torchance. Es kam die Nachspielzeit und Courtois musste zweimal glänzen. Die 34. Liga gehört uns!

Suchen