EmiratesAdidas
Campeones de la Copa del Rey en 1980

40 Jahre seit dem Pokalfinale zwischen Real Madrid und Castilla

Video ansehen

NEWS | 04/06/2020

Die erste Mannschaft gewann den Titel nach dem Sieg über die Nachwuchsmannschaft im Santiago Bernabéu.
Am 4. Juni 1980 gewann Real Madrid seinen vierzehnten spanischen Pokal. Im Santiago Bernabéu wurde das größte madridista Finale in der Geschichte des Wettbewerbs ausgetragen, da der Gegner Castilla war. Die erste Mannschaft besiegte die Nachwuchsmannschaft mit den Toren von Juanito (2), Santillana, Sabido, Del Bosque und García Hernández und erreichte das Double, da sie zuvor die Liga gewonnen hatte.

Real Madrid, trainiert von Vujadin Boskov, schaltete in den K.o.-Runden Logroñés (Achtelfinale), Betis (Viertelfinale) und Atlético Madrid (Halbfinale) aus. Castilla seinerseits traf in den letzten Runden auf Athletic, Real Sociedad und Sporting Gijón und wurde für seine Leistungen im Turnier mit der Qualifikation für den Pokal der Pokalsieger der folgenden Saison belohnt.
 
AUFSTELLUNGEN:
6-Real Madrid:
García Remón, Sabido, Pirri, Benito, Camacho, Ángel, Del Bosque, Stielike (García Hernández, 63.), Juanito, Santillana und Cunningham (Roberto Martínez, 82.).
 
1-Castilla: Agustín, Juanito, Herrero, Castañeda, Casimiro, Álvarez, Gallego, Bernal, Pineda, Paco (Sánchez Lorenzo, 45.) und Cidón (Balín, 73.).
 
Tore:
1-0 (20. Minute): Juanito.
2-0
(41. Minute): Santillana.
3-0
(59. Minute): Sabido.
4-0
(62. Minute): Del Bosque.
4-1
(80. Minute): Álvarez.
5-1
(82. Minute): García Hernández.
6-1
(89. Minute): Juanito
Suchen