EmiratesAdidas
Campeones de Europa en 1959

61. Jahrestag des vierten Europapokals

Video ansehen

NEWS | 03/06/2020

Am 3. Juni 1959 schlug Real Madrid Stade Reims 2-0 im Finale in Stuttgart.
Am 3. Juni 1959 gewann Real Madrid mit einem 2-0 Sieg über Stade Reims den vierten Europapokal in Folge. Beide Mannschaften belebten das Finale der ersten Austragung dieses Wettbewerbs wieder, diesmal jedoch mit dem Stuttgarter Neckarstadion als Schauplatz und mit einem bequemeren Ergebnis für die Königlichen. Real Madrid ging nach zwei Minuten dank eines Treffers von Mateos in Führung, und nach der Pause besorgte Di Stéfano das endgültige 2-0.

Auf dem Weg ins Finale besiegte Real Madrid Besiktas, Wiener SK und Atlético Madrid. Das Halbfinalspiel gegen die Rot-Weißen war das erste Derby im europäischen Wettbewerb, und es bedurfte eines Entscheidungsspiels, um den Finalisten zu bestimmen. Dieses Spiel wurde in Saragossa ausgetragen, und die Madridistas gewannen 2-1 mit Treffern von Di Stéfano und Puskas. Jahre später würde Real Madrid am 3. Juni erneut den Europapokal gewinnen. Es war im Jahr 2017, als sie die Duodécima gegen Juventus errangen.

AUFSTELLUNGEN:
2- Real Madrid: Domínguez, Marquitos, Santamaría, Zárraga, Ruiz, Santisteban, Kopa, Mateos, Di Stéfano, Rial und Gento.
0- Stade de Reims: Colonna, Rodzik, Jonquet, Giraudo, Penverne, Leblond, Lamartine, Bliard, Fontaine, Piantoni und Vincent

Tore:
1-0
(2. Minute): Mateos.
2-0
(47. Minute): Di Stéfano.

Schiedsrichter:
Albert Dusch (Deutschland).
Stadion: Neckarstadion (Stuttgart).
Suchen