EmiratesAdidas
Fiesta de la Undécima

Lucas Vázquez: "Die Undécima in meiner ersten Saison zu gewinnen war ein wahr gewordener Traum"

NEWS | 28/05/2020

"Ich dachte nur daran, das Tor im Elfmeterschießen zu erzielen und meinen Mitspielern zum Gewinn der Champions League zu verhelfen", sagte er auf Realmadrid TV.
Lucas Vazquez war der Protagonist der Sendung Real Madrid Conecta. Am vierten Jahrestag der Undécima blickte der weiße Nachwuchsspieler auf das unvergessliche Finale in Mailand zurück: "Ich erinnere mich, dass alles sehr schnell ging. Es war meine erste Saison, und die Champions League war ein wahr gewordener Traum. Es war ein schwer zu beschreibendes Gefühl, denn es ist etwas, das ich mir selbst in meinen besten Träumen nicht vorstellen konnte."

"Ich spiele gerne Basketball, und diese Geste mit dem Ball vor dem Elfmeter war mir angeboren. Es half mir, mich zu konzentrieren. Ich dachte nur daran, das Tor zu schießen und meinen Mitspielern zum Gewinn der Champions League zu verhelfen. Ramos und ich sind gute Freunde. Nach dem Elfmeter gratulierte er mir, aber vorher sagte er mir, ich solle den Elfer mit Selbstvertrauen ausführen. Dass er es sagt, gibt einem Selbstvertrauen und viel Kraft. Es war meine erste Saison, und die Möglichkeit, diesen Elfmeter auszuführen, hat mich sehr motiviert."

Die Feier
"Sie macht viele Menschen und alle Madridistas glücklich. Es im Cibeles-Platz und im Bernabéu zu feiern, ist unglaublich. Nach 15 Tagen merkt man es und man überlegt, was es bedeutet, die Champions League zu gewinnen. Den Cibeles-Platz voll zu sehen, ist ein beeindruckendes Gefühl. Alle Madridistas, die auf der Straße auf uns warten, um gemeinsam zu feiern, ist ein unvergesslicher Moment, und ich hoffe, wir können ihn bald wiederholen. Die Bilder sprechen für sich selbst, und es ist sehr schön, so viele Menschen glücklich zu sehen."

Historische Heldentat
"Ich bin mir bewusst, dass der Gewinn von drei Champions League Titeln in Folge Teil der Fußballgeschichte ist. Wir haben eine sehr gute Generation, und wir müssen stolz auf diese Arbeit sein und ihr den Wert geben, den sie hat, was sehr schwierig ist. Es ist etwas sehr Schönes und das, wovon man seit der Kindheit immer geträumt hat. Seit ich mich erinnern kann, bin ich Real Madrid Fan, und seit ich in die Nachwuchsmannschaften eingetreten bin, war mein Ziel, wie das von allen anderen auch, in der ersten Mannschaft zu spielen. Es ist meine fünfte Saison, ich bin sehr glücklich und hoffe, dass es noch viele mehr werden."

Wir arbeiten sehr gut, und wir freuen uns darauf, wieder am Wettbewerb teilzunehmen.

"Wir machen ein kurze Vorsaison und arbeiten an unserem Körperbau sowie mit dem Ball, weil wir mit unseren Mannschaftskameraden seit sechs oder sieben Wochen nicht mehr trainiert haben. Wir kommen in einen körperlichen Rhythmus, und wir arbeiten alle sehr gut. Wir freuen uns darauf, wieder am Wettbewerb teilzunehmen und zu versuchen, den Ligatitel zu gewinnen. In Deutschland machen sie es gut, und wir hoffen, dass wir die Saison beenden können."

"Nach und nach kehren wir zur Normalität zurück, und ich bin sehr froh, dass wir uns dem Start der Liga nähern. Wir sehen die verbleibenden Spiele als 11 Endspiele. Unser Ansatz ist es, diese Spiele zu gewinnen und von dort aus abzuwarten, was die anderen tun. Ich bin sehr glücklich, das Trikot meines Lebens zu verteidigen, und es ist jedes Mal ein Vergnügen, wenn ich mit meinen Teamkollegen auf dem Rasen spiele."

Zidane
"Es ist ein Privileg, von Zidane zu lernen und jeden Tag mit ihm zu trainieren. Jeder weiß, was für ein großartiger Fußballer er war, und als Trainer zeigt er, was er kann. Er lehrt uns und hilft uns jeden Tag eine Menge. Er steht uns sehr nahe und kümmert sich um uns. Wenn es ums Spielen geht, lässt er einem sehr viel Freiheit, und er möchte, dass man mit Spaß spielt und der Fußballer ist, der man ist. Das ist sehr wertvoll für die Spieler, und ich freue mich sehr, an seiner Seite zu lernen."

Suchen