EmiratesAdidas
Unionistas de Salamanca - Real Madrid

1-3: Qualifiziert für das Achtelfinale des Königspokals

Bildergalerie ansehenVideo ansehen

SPIELBERICHT | 22/01/2020 | Alberto Navarro

Real Madrid besiegt Unionistas mit den Toren von Bale und Brahim und dem Eigentor von Góngora und wird am Freitag seinen Gegner erfahren.
  • Königspokal
  • 1/16 Finale
  • Mi, 22. Jan
Las Pistas del Helmántico
1
3
Real Madrid ließ sich bei seinem Debüt im Königspokal nicht überraschen und qualifizierte sich für das Achtelfinale, nachdem sie in einem Spiel, in dem sie von Anfang an sehr solide waren, Unionistas de Salamanca besiegten. Die Königlichen, die mittlerweile 18 Spiele in Folge nicht verloren haben, gingen in der 18. Minute in Führung. James flankte, Góngora klärte per Kopf und der Ball fiel bei Bale, der ihn mit der Brust annahm und dessen Rechtsschuss abgefälscht wurde, als er Guille Andrés traf, somit an Brais vorbeiging und die Torlinie überquerte. Eine Minute später reagierte Góngora selbst mit einem kräftigen Schuss von der Strafraumgrenze aus, der auf einen gestreckten Areola traf.

Torchancen
Real Madrid hatte das Spiel unter Kontrolle und hatte vor der Pause zwei Gelegenheiten, die Führung auszubauen. Benzema versuchte es in der 35. Minute mit einem persönlichen Spielzug, aber der Ball traf das Außennetz. Zwei Minuten später, nach einem Doppelpass mit Casemiro, schlug James Brais mit einem schönen Lupfer, doch die Querlatte verhinderte den zweiten Treffer der Gäste.

REAL MADRID HAT DIE LETZTEN 18 SPIELE NICHT VERLOREN.

Die zweite Hälfte begann mit mehr Chancen. Bale flankte in der 49. Minute mit dem rechten Fuß, Vinicius Jr. brachte den Ball mit einer schönen Hacke an den Elfmeterpunkt, Benzema streifte ihn und James kam aus der zweiten Linie, um zu vollstrecken, aber Brais konnte seine Mannschaft durch eine Glanzparade retten. Es sah so aus, als wäre der zweite Treffer der Königlichen nur eine Frage der Zeit, aber Álvaro Romero, der gerade eingewechselt wurde, erzielte in der 57. Minute den Ausgleich.

Brahim
Real Madrid brachte das Match fünf Minuten später wieder auf den richtigen Weg. Marcelo flankte und Brahim, der Bale ersetzt hatte, zog am hinteren Pfosten ab. Góngora, sehr gezwungen, traf in sein eigenes Tor bei dem Versuch, den Ball zu klären. Die Reaktion der Heimmannschaft war augenblicklich, und De la Nava hätte in der 65. Minute den Ausgleichstreffer schießen können, aber er schoss in die Hände von Areola. Die Madridistas wollten keine weiteren Schrecken und waren im Strafraum von Unionistas immer gefährlicher. Das Pech hat sie daran gehindert, den Dritten in der 85. zu verwandeln. Ein kräftiger Schuss von Brahim traf den Pfosten, Carvajal nahm den Abpraller auf, flankte und Brais reagierte glänzend auf Vinicius Jr.'s Kopfball. Der Ball kam auf Jović zu, der wieder den Pfosten traf. Bereits in der Nachspielzeit machte Brahim nach einem persönlichen Spielzug das 1-3. Real wartet bereits auf seinen Gegner im Achtelfinale.

Suchen