EmiratesAdidas
Real Madrid - Athletic

Zidane: "Wir haben mehr als 100 Prozent gegeben, aber das Tor hat gefehlt"

Video ansehen

NEWS | 22/12/2019 | Javier Vázquez | PHOTOGRAPHER: Antonio Villalba

"Wir haben dreimal an den Pfosten geschossen und der Ball wollte heute nicht reingehen", sagte der Trainer.
Zinedine Zidane sprach nach dem letzten Spiel des Jahres, das im Santiago Bernabéu gegen Athletic stattfand, mit den Medien. Der Trainer sagte: "Die Spieler haben wieder ein tolles Spiel gemacht, aber das Tor hat wieder gefehlt. Im Fußball muss man Tore schießen, wir hatten drei oder vier Chancen in der ersten Halbzeit, dank denen, wenn man sie trifft, das Spiel anders sein kann. Das ist Fußball und es sind Serien. Es gibt zwei Spiele ohne Tore, aber wir müssen ruhig bleiben, denn die Arbeit ist heute wieder phänomenal erledigt worden."

"Das Gefühl ist, dass ich mich für meine Spieler ärgere, weil sie heute mehr verdient haben. Bei einem Spiel wie unseres heute hätte ich ihnen ein Tor gegönnt. Es war nicht möglich, aber das Wichtigste ist, immer 100 Prozent zu geben, und ich denke, wir haben heute wieder mehr als 100 Prozent gegeben. Wir haben das Tor nicht geschossen, aber was das Spielen an sich angeht, kann ich mich nicht bei meinen Spielern beschweren."

Entwicklung
"Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft. Wir hatten zu Beginn der Saison Schwierigkeiten, aber jetzt sind wir defensiv viel besser und stärker, jeden Tag besser. Heute hat das Tor gefehlt, aber das Wichtigste ist, die Chancen zu kreieren, und das werden wir im Jahre 2020 sicher ändern."

Ramos als Stürmer
"Immer wenn wenig Zeit übrig ist, rückt Sergio meistens mehr nach vorne. Da Bale und Modric am Ende außen gespielt haben, denke ich, dass wir uns sehr gut geschlagen haben, und Nachos Abschluss... am Ende war es nicht möglich."

DREI PUNKTE IN DREI SPIELEN IST SEHR WENIG FÜR DAS, WAS WIR AUF DEM PLATZ GEGEBEN HABEN.

"Sie sind auf dem Feld und sie kämpfen und rennen und geben alles. Heute haben sie alles gegeben und ich auch. Ich betrachte immer das Positive und das Positive ist, dass es uns in letzter Zeit gut geht. Drei Punkte in drei Spielen ist sehr wenig für das, was wir auf dem Platz gegeben haben."

Das Publikum des Bernabéu
"Wir brauchen die Zuschauer und wir wollen, dass die Leute kommen und ihre Spieler sehen. Das ist, was sie tun. Was die Leute wollen, ist, dass ihre Spieler auf dem Spielfeld alles geben, und genau das tun wir in letzter Zeit. Sie sind stolz auf die Spieler. Wir müssen weitermachen, die Liga ist schwierig und kompliziert und das wird bis zum Ende so bleiben. Wir werden dagegen ankämpfen müssen."

Torflaute
"Gleich nach dem Spiel habe ich mit den Spielern gesprochen. Das Wichtigste ist, auf dem Feld alles gegeben zu haben. Manchmal geht beim Fußball der Ball nicht rein und heute wollte er nicht rein. Wir haben dreimal an den Pfosten geschossen. Wir müssen ruhig sein, wir haben ein Team mit Klasse, wir wissen, dass wir treffen können und wir werden dies durch Geduld und Ruhe ändern. Wir werden es bestimmt ändern."

Werden Sie die Drei Könige um einen Stürmer bitten?
"Nein. Auf keinen Fall."

Wird ein Spieler wie Cristiano Ronaldo vermisst?
"Nein. Wir müssen nur weitermachen, denn das ist nur eine Serie. Es sind nur zwei Spiele, in denen wir keine Tore schießen, und so ist Fußball. Wenn wir uns wieder an die Arbeit machen und gewinnen, kommen wir darüber hinweg. Was wir tun müssen, ist, auf allen Ebenen weiterhin gut zu sein."

Suchen