EmiratesAdidas
Barcelona - Real Madrid

0-0: Real hat es verdient, den Clásico zu gewinnen

Bildergalerie ansehenVideo ansehen

SPIELBERICHT | 18/12/2019 | Javier Vázquez | PHOTOGRAPHER: Víctor Carretero

Die Königlichen dominierten ein Spiel, in dem sie zwei klare Elfmeterfouls erlitten, die nicht gepfiffen wurden.
  • La Liga
  • Spieltag 10
  • Mi, 18. Dez
Estadio Camp Nou
0
0
Man hat sich auf den Clásico gefreut. Insbesondere seit dem vergangenen 18. Oktober, als die Wettbewerbskommission die Begegnung des zehnten Spieltages der Liga verschob. Zwei Monate später war Real Madrid der Protagonist im Camp Nou, sie spielten besser und verdienten den Sieg. Nach den ersten Minuten, in denen sich beide Mannschaften testeten, war der erste Torschuss von Benzema mit links, den Ter Stegen parierte. Konzentriert und unter intensivem Druck zwang Real den Gegner zu langen Pässen beim Spielaufbau.

Die beste Version von Real Madrid erschien in der 17. Minute mit zwei klaren Torchancen. Zuerst köpfte Casemiro eine Flanke von Carvajal und Piqué rettete auf der Linie. Dann tat Varane dasselbe nach einem Pass von Bale. Der Franzose war Opfer von zwei praktisch aufeinanderfolgenden Fouls im Strafraum. Im ersten trat Lenglet mit den Stollen auf seinen mittleren Oberschenkel und im zweiten brachte ihn Rakitic zu Boden, indem er das Trikot bei der Durchführung einer Ecke festhielt. Die Königlichen sperrten Barça in ihrem Strafraum ein, und Casemiro (23.) und Valverde (31.) hätten mit zwei Fernschüssen treffen können.

RAMOS WURDE ZUM SPIELER MIT DEN MEISTEN BESTRITTENEN CLÁSICOS DER GESCHICHTE.

Jordi Alba und Valverde haben vor der Halbzeit auch ein Tor erzielen können, aber der Barcelona-Spieler schoss ins Aus und der Uruguayer sorgte erneut für Schwierigkeiten bei Ter Stegen. Auch im zweiten Durchgang spielten Zidanes Spieler konstant in der gegnerischen Hälfte und vor diesem Hintergrund wurde bei Barcelona Arturo Vidal eingewechselt. Die Erschöpfung hat einige Spieler geschwächt, Lücken erschienen und nach einer Spielstunde wurde die Begegnung zu einem Hin- und Herlaufen.

Aberkanntes Tor 
Ein perfekt ausgeführter Gegenangriff zwischen Valverde und Isco endete mit Bales Abschluss an die Seite des Netzes (67.) und fünf Minuten später erzielte der Waliser einen Treffer, aber es wurde wegen Abseitsposition von Mendy vom VAR zurückgenommen. Modric und Rodygo wurden in den letzten zehn Minuten eingewechselt, aber das 0-0 auf der Anzeigetafel änderte sich nicht und beide Teams bleiben punktgleich an der Tabellenspitze. Aber wenn jemand verdient hat, den Clásico zu gewinnen und die Führung zu übernehmen, dann Real.

Suchen