EmiratesAdidas
Real Madrid - CSKA

97-81: Deck führt Real Madrid beim großartigen Sieg über CSKA an

Bildergalerie ansehenVideo ansehen

SPIELBERICHT | 22/11/2019 | Nacho Díaz | PHOTOGRAPHER: Antonio Villalba

Spektakuläres Spiel des Argentiniers, sein bestes als weißer Spieler, um den zweiten Sieg von Lasos Team in drei Tagen zu sichern.
  • Euroleague
  • Spieltag 10
  • Fr, 22. Nov
WiZink Center
97
81
Mit zwei von zwei Siegen schließt Real Madrid einen neuen Doppelspieltag der Euroleague ab. Am Dienstag schlugen sie Khimki und heute Abend waren sie an der Reihe, CSKA Moskau zu besiegen, in einem gewaltigen Spiel wie gewöhnt von den beiden erfolgreichsten Teams Europas. Es war notwendig, vierzig Minuten lang zu kämpfen, um den siebten Saisonsieg in Europa zu erzielen, den fünften in Folge in einem WiZink Center, wo nur die Königlichen gewinnen. Gute Momente von Llull, Rudy, Causeur und von einem großartigen Campazzos (18 Punkte und eine Effektivität von 24), aber vor allem von einem kaiserlichen Deck, der die Partie mit 17 Punkten, 11 Rebound und 6 Assists beendete und eine Effektivität von 33 erzielte und seine beste Leistung mit dem madridista Trikot schaffte.

Real Madrid begann sehr stark. Campazzo erzielte zuerst, Tavares markierte das Terrain mit einem Block, Deck schaffte zwei Punkte, Randolph erzielte von der Dreipunktlinie und der argentinische Forward machte das 9-0, welches das volle WiZink Center durchdrehen ließ. Itoudis stoppte das Spiel und trieb seine Mannschaft an. Dies half dem Team und CSKA begann, vor allem mit Hines, ins Spiel zu kommen, um es auszugleichen (11-11). Die Königlichen schlugen erneut zu, und das argentinische Duo wurde von Llull und Carroll unterstützt, um die ersten zehn Minuten mit einem Vorsprung von 23-19 zu beenden.

Offensives Fest
Voigtmann kam von der russischen Bank auf das Spielfeld und führte seine Mannschaft in der zweiten Halbezeit an (17 Punkte, 3 Dreier). Fünf Punkte in Folge vom Deutschen und ein Dreier von James brachten CSKA zum ersten Mal im Spiel in Führung. Real Madrid war beim defensiven Rebound nicht sicher, und die Russen bestraften dies in jedem Angriff. Ein Dreier von Rudy (der erste der drei ohne zu scheitern) brachte in einem Spiel (31-31), das in eine Spirale der Körbeaustausche eintrat, in der die Verteidigung kaum existierte und in der Llull fünf aufeinander folgende Punkte erzielte, den Ausgleich. Mit dem Moskauer Vorsprung, fing die Verbindung zwischen Campazzo und einem sehr aktiven Deck (11 Punkte, 10 Rebounds) für die Königlichen zu funktionieren, um einen minimalen Vorsprung von vier Punkten durch einen Dreier von Randolph zu holen (52-48).

Thompkins bestritt sein 200. Spiel mit dem weißen Trikot.

Real Madrid begann den zweiten Durchgang unhaltbar und CSKA erlitt es in Form eines 9-0 Laufes, um das +13 für Lasos Team zu schaffen (61-48). Die Russen waren nicht nur nicht in der Lage, den weißen Angriff zu stoppen, sondern sie hatten auch keinen offensiven Erfolg (fast fünf Minuten ohne zu scoren). Deck spielte sein Spiel weiter (Scoring und Rebounding) und er wurde von einem gewaltigen Causeur begleitet, der seine Läufe ausnutzte und 9 Punkte erzielte. Die Heimmannschaft schaffte den maximalen Vorsprung des Spiels (+14), aber Itoudis hielt den weißen Aufschwung auf, um in die letzten Minuten noch Siegeschancen zu haben (75-64).

Keine Zugeständnisse
Die Moskauer gingen trotz Llulls und Rudys Punkte mit voller Kraft ins Spiel, mit einem James der bisher kaum beim Scoring aufgetaucht war und die Auswärtsmannschaft in einen 6-Punkte-Rückstand brachte (81-75). Es waren noch fünf Minuten übrig und das Spiel war noch offen. Campazzo und Rudy bauten erneut den Zehn-Punkte-Vorsprung aus (85-75). Deck spielte mit Thompkins, und der Amerikaner, der heute 200 Einsätze mit dem Trikot von Real Madrid feierte, dunkte und holte sich zudem noch ein 2+1, das das Spiel praktischerweise zu Gunsten der Königlichen brach. Ein technisches Foul von Itoudis und ein anderes von Hines entschieden schließlich ein Duell, das Lasos Mannschaft im Laufe der gesamten vierzig Minuten dominierte und mit dem größten Abstand der gesamten Begegnung endete (97-81).

STATISTIKEN DES REAL MADRID-CSKA MOSKOW

Suchen