EmiratesAdidas
Real Madrid - Galatasaray

6-0: Rodrygos Hattrick und dem Achtelfinale näher

Bildergalerie ansehenVideo ansehen

SPIELBERICHT | 06/11/2019 | Alberto Navarro

Real Madrid besiegt Galatasaray mit drei Toren des Brasilianers, zwei von Benzema und einem von Ramos.
  • Champions League
  • Spieltag 4
  • Mi, 06. Nov
Santiago Bernabéu
6
0
Real Madrid machte einen großen Schritt nach vorne, um das Viertelfinale der Champions League zu erreichen, nachdem sie Galatasaray in einem Spiel schlugen, das schnell entschieden wurde. Die Königlichen liegen bereits fünf Punkte vor Brügge und sechs vor der türkischen Mannschaft, mit noch zwei bevorstehenden Spielen. Galatasaray litt unter dem fulminanten Beginn des Spiels, den die Königlichen hinlegten. Bereits vor der ersten Viertelstunde hatten sie drei Tore erzielt, mit einem klaren Hauptakteur: Rodrygo. Der Brasilianer erzielte in nur sieben Minuten einen Doppelpack und in beiden Toren war seine Verbindung zu seinem Landsmann Marcelo entscheidend.

Der zweite Kapitän flankte in der 4. Minute an den zweiten Posten und der neue Nationalspieler der Canarinha vollstreckte. Er zog schön nach innen, um zwei Gegner loszuwerden und schloss mit links perfekt ab. Das nächste erzielte er auf andere Art und Weise: mit einem hervorragenden Kopfball nach Marcelos Flanke. Die Königlichen hätten nicht besser starten können, aber ihr Ehrgeiz ist grenzenlos und in der 13. Minute zeigte der deutsche Schiedsrichter Zwayer nach Ansicht des VAR auf den Elfmeterpunkt, als Kroos von Nzonzi auf der Strafraumgrenze gefoult wurde. Ramos verwandelte ihn meisterhaft per Panenka.

Benzema übertrifft Di Stefano und ist bereits der drittbeste madridista Torschütze im Europapokal (50).

Real Madrid hatte das Spiel bereits entschieden, wollte aber mehr und erzielte das vierte Tor in der 45. Minute. Rodrygo, der sehr aktiv war, holte sich den Ball in der Nähe des Strafraums und gab eine Vorlage für Benzema, der problemlos traf. Der Franzose ist mit 62 Toren bereits der viertbeste Torschütze in der Geschichte des Europapokals. Es hätte sogar das fünfte Tor fallen können, aber Muslera klärte Hazards Schuss, der einen großartigen individuellen Spielzug gemacht hatte, zum Eckball. Das einzige Negative der ersten Halbzeit war die Auswechslung von Marcelo, der sich eine Verletzung zuzog, und deswegen Mendy eingewechselt wurde.

Viertes Spiel in Folge ohne Gegentor
Nach der Pause hat sich nichts geändert. Real Madrid ließ das Bernabéu das Spiel genießen und hatte immer noch die Möglichkeit, den Vorsprung zu vergrößern. Carvajal flankte in der 50. Minute, Benzema nahm den Ball mit der Hacke an und sein Schuss ging über die Latte. In der 67. Minute war Kroos der Nächste, der es versuchte, aber sein Schuss aus der Strafraumgrenze wurde von Muslera gehalten. Zwei Minuten später war Muslera wieder involviert, indem er einen Kopfball bei der ersten Ballberührung von Isco nach einer Ecke parierte.

Benzemas Doppeltreffer
Das fünfte Tor schien nur eine Frage der Zeit zu sein und es kam in der 81. Minute. Carvajal flankte und Benzema brachte den Ball mit dem Innenrist des rechten Fußes ins Netz. Der Franzose übertraf Di Stéfano und ist Real Madrids drittbester Torschütze im Europapokal (50). Dazu kam der Hattrick von Rodrygo, der nach einer großartigen Kombination mit Benzema Muslera mit einem subtilen Schuss beim Eins-gegen-Eins-Duell überwand, um das Spiel, das Real Madrid von Anfang bis Ende dominierte, bestmöglich zu beenden.

Suchen