EmiratesAdidas
Atlético de Madrid - Real Madrid

Ramos: "Der Punkt genügt uns nicht, nachdem wir gute Arbeit geleistet haben"

NEWS | 28/09/2019

"Es war ein sehr körperliches Spiel", sagte der Kapitän, nachdem er sein 40. Derby gespielt hatte.

Sergio Ramos spielte im Wanda Metropolitano sein 40. Derby. Seine Partien gegen Atlético Madrid teilen sich in der Liga (24), im Königspokal (7), in der Champions League (6), im spanischen Supercup (2) und im europäischen Supercup (1) auf. Es gibt nur zwei Spieler in der Geschichte Real Madrids, die mehr Derbys gespielt haben als der aus Sevilla: Gento und Sanchis, beide mit 42.

Ramos gab sein Debüt in der Austragung der Liga 2005/06, als Real Madrid 3-0 im Vicente Calderón gewann. Seitdem hat der Kapitän großartige Derbys erlebt, unter ihnen das der Décima und der Undécima. Neben den Toren, die er in den Finalen von Lissabon und Mailand erzielte, hat er vier weitere Tore gegen Atlético geschossen.
 
Ungeschlagen
Nach dem Unentschieden in seinem 40. Derby sagte Ramos: "Es war ein sehr körperliches Match. Wir wussten, dass das Wanda eines der härtesten Spielfelder der Saison sein würde und das Ziel, die drei Punkte zu holen, ist nicht möglich gewesen. Wir haben keine Gegentore erlaubt und haben Chancen geschaffen. Atleti ist ein defensiv sehr geschlossenes Team, wir hatten Benzemas Torchance, aber der Punkt genügt uns nicht. Wir sind immer noch ungeschlagen und müssen in dieser Richtung weitermachen."

Form
"Es ist das, woran wir gearbeitet haben, die Entschlossenheit und die Stärke in der Abwehr ist sehr wichtig. Alles, was hinzukommt, ist wichtig, aber der Punkt genügt uns nicht, nachdem wir gute Arbeit geleistet haben. Erfreulicherweise ist das Team in einer sehr guten Form und man muss diese auch beibehalten."

Gespräch mit dem Schiedsrichter
"Ich habe mit ihm über die Karten gesprochen. Sie sind die Richter, und sie müssen entscheiden; wir haben mehr Karten bekommen, wenn ich mich nicht irre, obwohl sie mehr Fouls begangen haben, aber es ist nicht so wichtig".
Suchen