EmiratesAdidas
Alfredo Di Stéfano

An einem Tag wie heute wurde der erste Weltpokal gewonnen

Video ansehen

NEWS | 04/09/2019

Real Madrid gab 1960 sein Debüt als Weltmeister gegen Peñarol.
Am 4. September 1960 gewann Real Madrid den ersten Weltpokal gegen Peñarol Montevideo. Die Königlichen schlugen den Sieger der Copa Libertadores in zwei Ausscheidungsspiele. Das Hinspiel fand im Stadion der Uruguayer statt und endete unentschieden (0-0).

Das Rückspiel im Bernabéu war völlig anders und Real Madrid gewann überzeugend vor seinen Fans 5-1. Die Königlichen hatten einen guten Start und erzielten in den ersten zehn Minuten drei Tore. Puskas (2), und Di Stéfano, als er einen Schuss des Ukrainers ablenkte, schossen diese Tore. Herrera und Gento schlossen das Ergebnis ab.
 
7-facher Weltmeister
59 Jahre später hat Real Madrid sieben Weltmeistertitel: drei im Format des Weltpokals und vier im Format der aktuellen FIFA-Klub-Weltmeisterschaft. Der letzte wurde im Dezember letzten Jahres in den Vereinigten Arabischen Emiraten gewonnen. 

AUFSTELLUNGEN:
5-Real Madrid: Domínguez, Marquitos, Santamaría, Pachín, Vidal, Zárraga, Herrera, Del Sol, Di Stéfano, Puskas und Gento.
1-Peñarol: Maidana, Pino, William Martínez, Majewski, Salvador, Aguerre, Cubilla, Linazza, Hohberg, Spencer und Borges.

Tore:
1-0 (3. Minute): Puskas.
2-0 (4. Minute): Di Stéfano.
3-0 (9. Minute): Puskas.
4-0 (44. Minute): Herrera.
5-0 (51. Minute): Gento.
5-1 (66. Minute): Spencer.

Schiedsrichter: Ken Aston (England).
Stadion: Santiago Bernabéu.
Suchen